Steilshooper Schüler machen Radio

Wann? 27.02.2017

Wo? Finkenau 35, Finkenau 35, 22081 Hamburg DE
Anzeige
Aldin (links) und Pierre werden von Medienpädagoge Florian Jacobsen in die Studiotechnik eingewiesen Foto: SaS
Hamburg: Finkenau 35 |

20 Kinder der Stadtteilschule haben beim „Bürgerradio“ Tide 96.0 mitgemacht. Ihre Sendung ist am 27. Februar „On Air“

Von Michael Hertel
Steilshoop
„Wie wird eigentlich Radio gemacht“ – diese Frage stellten sich
20 Schülerinnen und Schüler der Steilshooper Stadtteilschule für ihre Projektwoche zum Halbjahreswechsel. Unter der Ägide von Klassenlehrer Andreas Kalbitz (51) und seiner Kollegin Branka Berthy, vor allem mit technischer Unterstützung des „Bürgerradios“ Tide 96.0 und dessen Jugendredaktion „SchnappFisch“ ging‘s unter dem selbst gewählten Thema „Sozialer Klimawandel im Stadtteil“ in einer Woche sozusagen von Null auf Hundert in Sachen Radiomachen.

Erst Theorie, dann Praxis


„Das Programm Kulturagenten hat uns mit rund 1000 Euro finanziell unterstützt. Damit konnten wir dann Medienpädagogen engagieren“, berichtet der Klassenlehrer. Auch zwei Tide-Volontäre sowie zwei Praktikanten halfen bei der Umsetzung des Projekts. Los ging es erst einmal mit vier Stunden Theorie. Da wurden die gängigen Radiobegriffe wie Jingle, Reportage und Moderation erläutert sowie grundlegende Fragen geklärt, zum Beispiel: „Wie führt man ein Interview?“
Am zweiten Tag wurden die Nachwuchsreporter mit Profi-Ausstattung auf die Steilshooper Menschen losgelassen: Interview-Gäste fanden sich zum Beispiel im Alraune-Café, der „Blauen Kachel“ und im Haus der Jugend. Selbst Schulleiterin Eike Karsten konnte sich nicht vor dem Mikrofon drücken. Gefragt wurde unter anderem nach der U-Bahnlinie 5, dem geplanten Marktplatz am Schreyerring und dem Steilshooper Geisterbahnhof (den es nicht gibt). Schließlich wurden im Tide-Studio Interviews, Beiträge, „O-Töne“ und Musik mit Hilfe der Freeware „Audacity“ am Computer zu einer Sendung zusammengeschnitten.

On Air: Sendung am 27. Februar


Kalbitz, der seine Schüler sonst mit Mathe „traktiert“: „Ich kenne die Klasse im Schriftlichen als eher zurückhaltend. Aber bei der Projektwoche waren alle mit so viel Eifer dabei, dass sie sich bei der Ausarbeitung der Beiträge fast die Finger wund geschrieben haben.“

Das Ergebnis kann sich hören lassen, und zwar am Montag, 27. Februar, um 16 Uhr bei TIDE auf der UKW-Frequenz 96,0
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige