Street Art in der Hamburger Meile

Anzeige
Street Art an der Grenze von Barmbek zu Uhlenhorst Foto: wb
Hamburg. Na nu, was hängt denn da, was liegt denn da? Bemützte Poller, 3-D-Bodenmalerei oder Post-It-Bilder: In der Hamburger Meile ist noch bis 11. Oktober Street-Art zu sehen. Es ist ein Vorgeschmack auf die Street-Art-Festival-Tour des Shoppingcenter-Unternehmens ECE, die ab März 2015 drei Jahre lang durch Deutschland unterwegs ist. In der Hamburger Meile können die Besucher schon jetzt erkunden, was erst 2016 wieder in die Hansestadt kommt. Marcus Schwartz, verantwortlicher Center Manager der Hamburger Meile und mit Dana Bodenstein von der Guerilla-Agentur Jack Germany, Ideengeber der Aktion, sagt:. „Wir zeigen Straßenkünstler mal in einer anderen Umgebung, wo sie die volle Aufmerksamkeit erhalten. Gleichzeitig können unsere Gäste selbst kreativ werden.“ Die Barmbeker Meile ist mit rund 700 Metern eine der längsten Shoppingsmalls in Europa. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige