Stühm Süd oder Stühm-Süd ?

Anzeige
Und hier die fehlerhafte Version, die allerdings schon eine Weile in der Straße hängen dürfte. Hier fehlt der Bindestrich zwischen dem Wort Stühm und dem Wort Süd.Foto: Sobersko

Bezirksamt braucht noch Zeit für Korrektur

Bramfeld. Dem aufmerksamen Beobachter wird es nicht entgangen sein: In der Straße Am Stühm-Süd gibt es einige Schilder, auf denen der Name mit Bindestrich geschrieben wird, auf anderen ohne. Ein Schildbürgerstreich im wahrsten Sinne des Wortes? Auf Nachfrage beim Bezirksamt gab es folgende Antwort: „Die Schreibweise mit Bindestrich ist korrekt. Es lässt sich kurzfristig nicht vor Ort überprüfen, um welches Schild es sich handelt und ob der Fehler witterungsbedingt oder aus anderen Gründen aufgetreten ist. Im Rahmen der regelmäßigen Begehung wird dies überprüft und als Mangel an den Baubetrieb gemeldet, um diesen zu beseitigen. Zum Beispiel durch Bearbeitung des vorhandenen Schildes.“ Auf den Fotos allerdings ist zu erkennen, dass einige der Straßenschilder durchaus von der Witterung angegriffen sind, der fehlende Bindestrich aber kein Opfer von Wind und Regen ist, sondern vielmehr nie auf das ursprüngliche Schildaufgebracht wurde. Dann bleibt dem aufmerksamen Beobachter nur: Abwarten – bis eine Überprüfung stattfindet und die Mitarbeiter des Bezirks sich dem Problem annehmen. Der HVV ist übrigens schon einen Schritt weiter: Seit Jahren fahren die Busse mit korrekter Schreibweise im Display den Stühm-Süd an und auch die Fahrpläne sind richtig beschriftet. (ts)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige