„Take it easy“ - mit 106 Jahren!

Anzeige
Helene Regler freut sich an ihrem 106. Geburtstag im Mittelpunkt zu stehen. Fotos: Grewe

Bramfelds älteste Bürgerin feierte Geburtstag. Fit nach einem bewegten Leben

Hamburg. Als der Akkordeonspieler erst ein Happy Birthday-Ständchen und dann das Lied „O mia bella Napoli“ anstimmte, kam die kleine Geburtstagsgesellschaft mächtig in Stimmung, tanzte sogar. Und die Jubilarin Helene Regler strahlte!
Sie feierte ihren 106.Geburstag und freute sich über das gesellige Beisammensein mit einigen Heimbewohnern des Max-Brauer-Hauses in Bramfeld. Es gab Erdbeerkuchen, belegte Brote, Kaffee und Sekt. „Die Seniorin liebt es bis heute, mit Menschen zusammen zu sein“, beobachtet Heimbetreuer Detlev Steinhorst.
Richtig fein gemacht hat sich Helene Regler für diesen besonderen Anlass: Sie trägt eine türkisfarbe Bluse mit Glitzersteinen und eine dezente Strickjacke. Und wenn sie so in die Runde schaut, blickt aus ihren Augen immer noch der Schalk. Seit 1994 lebt die Seniorin im Max-Brauer-Haus in Bramfeld. Zunächst mit ihrem Mann in einer gemeinsamen Wohnung. Als ihr Ludwig 2006 verstarb, wechselte sie etwas später in den Pflegebereich.
Helene Regler ist eine Frau, die das Leben stets von seiner positiven Seite nahm. „Take it easy“, ist bis heute ihr Lebensmotto. Ja, Helene Regler spricht fließend Englich, Französisch und auch ein wenig Russisch. Denn die rüstige Frau kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken: Sie stammt aus einer Artistenfamilie und hatte früher die halbe Welt bereist. In einem Wohnwagen in einem kleinen Ort bei Hannover kam sie auf die Welt. Wie ihre Eltern trat auch sie später als Artistin auf – im rückenfreien Trikot aus schwarzem Samt. London, New York, Paris – überall stand sie solo in der Manege. Erst als sie ihren Mann Ludwig 1944 kennenlernte, gab es dann nach dem zweiten Weltkrieg die Reglers im „Doppelpack“. Das Hansa Theater war eine von vielen Bühnen, wo beide gemeinsam auftraten. Als ihre Knochen irgendwann nicht mehr mitspielten, zeigte Helene Regler bei Hamburg-Rundfahrten Touristen die vielen Gesichter der Stadt.
Vielleicht liegt es an ihrer Artistenvergangenheit, aber die 106-Jährige ist bis heute körperlich von eiserner Disziplin. „Sie fährt zwar im Rollstuhl, braucht aber keine Fußstütze. Es ist wirklich unglaublich, aber sie kann noch minutenlang ihre Beine geradeaus halten“, erzählt Pflegedienstleiterin Johanna Waßmuß bewundernd.
Ihr Geburtstag wurde auch von offizieller Seite gebührend gefeiert: Ein Vertreter des Bezirks-
amtes gratulierte, und auch Bundespräsident Joachim Gauck und Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz schrieben einen Geburtstagsgruß. Zuviel wurden der alten Dame die vielen Gratulationsgäste nicht. „Sie liebt es im Mittelpunkt zu stehen, so wie früher als Artistin“, meint Johanna Waßmuß. Und auch das hat sie immer beibehalten: Helene Regler schläft meistens bis Mittag, wie sie es früher nach ihren Auftritten auch getan hat. Beibehalten hat sie auch bis 2011 ihre Angewohnheit, regelmäßig Mentholzigaretten zu rauchen… (eg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige