Tanja Wahle powert Barmbek auf

Anzeige
Tanja Wahle singt aus vollem Herzen Foto: FoXografie.de

43-Jährige als Allround-Talent: Sie schreibt, sie singt, sie spielt – und sie coacht auch noch

Von Ruth Heume
Barmbek Sie singt, gibt Gesangsunterricht, schauspielert, schreibt Bücher und Songtexte – und das alles neben ihrem Job als Sachbearbeiterin in der Rechtsabteilung. Ist das nicht ein bisschen viel? „Schlafen ist Luxus“, sagt Tanja Wahle lachend. Woher kommt diese Power? „Das war ein langer Weg“, erzählt die 43-Jährige. Den hat sie 2009 in ihrem Buch „Was ist schon ein Jahr“ aufgeschrieben. „Die Geschichte musste einfach raus“. 2009 war ein Krisenjahr für Tanja Wahle. Plan A war nicht aufgegangen: der Kinderwunsch würde für immer unerfüllt bleiben, die Ehe war am Ende. Einen Plan B hatte sie nicht. Nach dem Motto „jetzt erst recht – schlimmer kann es nicht kommen“ begann sie, sich auf das zu konzentrieren, was sie eigentlich schon immer machen wollte. Da stand ganz oben auf der Liste die Musik. Sie beschloss, ein Jahr lang nicht so viel nachzudenken „was wäre, wenn“, sondern zu allem „Ja“ zu sagen, einfach zu machen. Dazu gehörten zum Beispiel verschiedene Castings bei Radio- und Fernsehshows. Berühmt wurde sie damit nicht. Aber es stellte sich ein Gefühl ein von „ich kann etwas“. Und vor allem: es machte unglaublich großen Spaß. Heute kann sie damit umgehen, wenn es mal nicht perfekt läuft. Sie hat gelernt, sich selbst zu mögen – aber auch, sich nicht zu wichtig zu nehmen. Ihr Ex-Mann ist nach wie vor ihr größter Fan. Aber die Trennung war wohl nötig, damit jeder seinen Weg gehen konnte. Nachdem sie immer schon gesungen, es aber nie professionell gelernt hatte, nahm sie an einem Power Voice-Workshop teil. Tanja Wahle war schnell überzeugt von der Methode. So überzeugt, dass sie gleich, neben ihrem Job, die sechsmonatige Ausbildung als Vocalcoach absolvierte. „Das waren die härtesten sechs Monate meines Lebens“. Aber das Unterrichten, so sagt sie heute, setze bei ihr Glückshormone frei. Unter dem Namen „Aufgepowert“ unterrichtet Tanja Wahle bereits seit einiger Zeit in der Innenstadt. Ab Mai geht es in der Pestalozzistraße in Barmbek im „Blauen Salon“ los. „Nebenbei“ steht sie immer mal wieder als Schauspielerin auf der Bühne. Oder arbeitet als Regieassistentin, so wie zuletzt am Theater an der Marschnerstrasse in der Produktion „Tea Time oder wie töte ich meinen Regisseur?“. Und dann ist da ja auch noch das Schreiben. Tanja Wahle ist eine sensible Frau, die die Menschen um sich herum genau beobachtet und wahrnimmt. Aus diesen Beobachtungen, kombiniert mit selbst Erlebtem und Erdachtem, entstanden im Laufe der Zeit Geschichten. „Eigentlich wollte ich ja immer einen Bestseller schreiben“, erzählt sie lachend. „Aber ich bin nicht blauäugig“. Sie merkte, dass ihre Geschichten zu kurz waren für einen Roman – und brachte ein Buch mit Kurzgeschichten heraus. Der Titel „Pfefferminzbruch“ steht für „das Leben, das selten aus einem perfekten Stück besteht, sondern aus vielen verschiedenen Splittern“. Bei einer Übung in einem Schreib-Workshop lernte sie, Geschichten zu schreiben, die auf ein bestimmtes Wort enden müssen. So entstand eine Erzählung, die auf das Wort „Holunderblüten-Apfel-Tee“ endet, und die heute in „Pfefferminzbruch“ zu finden ist. Bei ihren Lesungen nimmt jeder etwas mit nach Hause: ihre zauberhaften Geschichten und ihre Lebensfreude. Zusätzlich erhält jeder Gast ein kleines pinkfarbenes Säckchen mit einem Beutel Holunderblüten-Apfel-Tee und einem Stück Pfefferminzbruch. Die Ideen gehen ihr nicht aus. Sie plant weitere Bücher und schreibt fleißig Songtexte. Ihren Traum von der eigenen Familie hat Tanja Wahle begraben. Heute wäre sie einfach nur glücklich, wenn sie mit dem Gesangsunterricht so viel Geld verdienen könnte, dass sie ihre Arbeitszeit als Sachbearbeiterin zumindest etwas reduzieren könnte.

„Aufgepowert“ veranstaltet am 1. Mai von 15 bis 18 Uhr eine kleine Eröffnungsfeier im „Blauen Salon“, Pestalozzistraße 24 – 26. Mehr Informationen unter: www.lalala-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige