Tante Emma muß bleiben

Anzeige
Kleine Läden die Barmbek Lebenswert machen.


Appelschnut & Ofenrohr

Ein Laden in der Hellbrookstraße, wo man mal probieren darf, wo nicht jedes Gemüse bestrahlt oder Poliert ist , künstlichen Zusatzstoffen werden hier nicht verwendet,
hier kann man mal einen Schnack halten sowie einen Kaffee trinken, wo noch alles ausnahmslos Bio ist, wo die Besitzerin sich über Ihre Ware bestens auskennt und Rat und Tat geben kann, was man damit am besten macht mit dem Obst und Gemüse.
Hier kann man im Winter das warme Kaminzimmer genießen sowie auch selbstgemachten Kuchen mit leckeren Kaffe , wie gesagt ohne zusatzstoffe alles Bio....


Der zweite Laden der mir besonders auf gefallen ist ...

Was das Herz begehrt

Am 12.04.2014 haben meine Frau und Ich einen kleinen Ausflug mit dem Rad unternommen, einmal die Fuhlsbüttlerstraße bis Friedhof Ohlsdorf weiter über diesen bis ausfahrt Seehof und zurrück in die Fuhle bis in die Hausnummer 157 , da viel mir dieser Laden auf,
nicht nur die genüßlichen und leckeren Sachen in diesem kleinen Laden waren die Schau , auch der Besitzer ist ein Herziger und Humorvoller Mensch,

Ich sprach diesen an um Ihn und Euch Fotografisch zu Präsentieren und Er sagte Humorvoll sofort zu,

also ab zu "Was das Herz Begehrt" und etwas Kulinarisch staunen.

Ich Liebe so kleine Läden die etwas besonderes Bieten. Euer Achim

Also für mich Daumen hoch, solche Läden müßen erhalten werden und dürfen nicht Sterben, denn es sind schon genug Läden in Barmbek einfach verschwunden , dafür haben wir mehr Handyläden sowie Bäcker und Friseure.

Euer Achim
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 18.02.2015 | 08:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige