VBG-Neubau gut im Zeitplan

Anzeige
Ansicht des Rohbaus von der S-Bahn-Brücke. Laut Bauherr VBG liegt alles gut in der Zeit, im November soll es fertig sein Foto: Barth

Baustelle am Barmbeker Bahnhof soll Ende November fertig sein

Barmbek Er wächst und wächst und wächst – und das auch noch im Zeitplan: Der Neubau der gesetzlichen Unfallversicherung VBG am Barmbeker Bahnhof steht im Rohbau schon bis zum fünften Obergeschoss. Noch fehlt der 13-geschossige Turm, doch Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. „Wenn der Bau weiterhin gut vorankommt, können wir im Sommer Richtfest feiern“, sagt Thorsten Döcke, Mitglied der Geschäftsführung der VBG. Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit stehen laut VBG im Fokus des Neubaus. Seit 1948 hat die VBG ihren Hauptsitz in Hamburg. Ausgeführt wird der Bau von der österreichischen Firma Porr, deren markante Container an der Fuhle weithin zu sehen sind. Porr ist das älteste Bauunternehmen Österreichs. 1869 gegründet, wird es seither an der Börse notiert und ist ein internationaler Player mit Engagement in Katar, Zentral- und Osteuropa. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte Porr 2014 eine Produktionsleistung von rund
3,5 Milliarden Euro. (leu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige