Warten auf den Sommer

Anzeige
Badleiter Carl-Heinz Götz hofft auf einen sonnigen August. Foto: Burmeister

Kleine Gewässerkunde Teil 2

Von Britta Burmeister
Bramfeld/Farmsen. Die Entstehungsgeschichte des Strandbades Farmsen entspricht der des Stölpchensees auf der anderen Seite der Osterbek (vgl. letzte Ausgabe des Bramfelder WochenBlattes). Wie sein „Bruder” ist der 170 Meter lange und 90 Meter breite See eine ehemalige Tongrube. Die Ziegelei der Firm Vogel & Halske stand auf dem Grundstück, auf dem heute der Postsportverein zuhause ist. Gebadet wird im Strandbad Farmsen seit das Wasser von der Grube Besitz ergriffen hat. Seit 1988 wird das liebevoll angelegte Freibad vom Verein Strandbad Farmsen e.V. betrieben. Ohne städtische Mittel und mit großem ehrenamtlichem Engagement sorgt der Verein dafür, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Farmsen, Bramfeld und Umgebung in den Sommermonaten ein wohnortnahes Ausflugsziel genießen können. Ein Unternehmen, das allen Beteiligten viel Idealismus abverlangt, denn die Pflege der Anlage ist arbeits- und kostenintensiv. Nicht nur die Uferbereiche wollen gepflegt werden, auch die sehr gute Wasserqualität, die einmal wöchentlich kontrolliert wird, ist keine Selbstverständlichkeit. Lediglich einige kleine Quellen und der Grundwasserpfad speisen das Gewässer, das keinen Abfluss hat. Mit Hilfe einer speziellen Filteranlage sorgt der Verein Strandbad Farmsen dafür, dass die Sedimente am Grund des Sees nicht Überhand nehmen. „Was wir brauchen ist besseres Wetter”, bemerkt Badleiter Carl-Heinz Götz trocken. Nur die Pfingsttage haben dem Freibad in diesem Jahr ein paar Gäste und damit Eintrittsgelder eingebracht. Seither herrscht Ruhe auf der 52 Meter langen Rutsche und den von alten Birken beschatteten Liegenwiesen. „Das ist das vierte Jahr in Folge - langsam wird es eng!” so Götz. Ganz will er die Hoffnung auf einen warmen Sommer jedoch nicht aufgeben. „Nächste Woche soll es warm werden!” sagt er und schickt einen kritischen Blick gen Himmel. Tatsächlich blinzelt gerade ein vorlauter Sonnenstrahl durch die Wolken.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige