Weihnachtsmarkt am Barmbeker Bahnhof

Anzeige
Der Weihnachtsmarkt auf der Piazzetta findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt und ist aus dem vorweihnachtlichen Bild des Stadtteils nicht mehr wegzudenken Foto: H&P Events

Bereits zum fünften Mal öffnet das Hüttendorf auf der Piazzetta seine Pforten

Barmbek Bereits seit August liegen die ersten Christstollen in den Regalen der Supermärkte. Und nach dem verlängerten Sommer im September fühlt sich das herbstliche Oktoberwetter schon an wie Winter. Tatsächlich öffnen in fünf Wochen die ersten Weihnachtsmärkte. Auch der kleine Weihnachtsmarkt mit dem gemütlichen Hüttendorf auf der Piazzetta am Barmbeker Bahnhof beginnt seinen Betrieb am 21. November. In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit: eine zusätzliche Hütte soll das Programm bereichern. Die Quartiershütte ist eine Aktion der IG Fuhle und wird gefördert aus Mitteln des Verfügungsfonds des Sanierungsbeirats. Die Hütte kann stunden- oder tageweise kostenlos angemietet werden. Einzige Bedingung: es muss sich um nichtkommerzielle Aktionen handeln. Anmelden können sich beispielsweise Schulen oder Kindergärten, die Selbstgebasteltes für einen guten Zweck verkaufen möchten. Auch gemeinnützige Vereine oder Initiativen bekommen hier die Gelegenheit, ihr Angebot vorzustellen. Manfred Pakusius von der Firma H&P Events, die den Barmbeker Weihnachtsmarkt betreibt, gibt weitere Details bekannt: Die Hütte verfügt über eine Grundfläche von zwei mal zwei Metern, einen Stromanschluss, eine Lampe, einen Tresen und eine Bank. Eine elektrische Heizung ist ebenfalls vorhanden. Interessenten können sich in der Buchhandlung Ulrich Hoffmann (Fuhlsbüttler Straße 106) in eine Liste eintragen. Weitere Informationen gibt H&P Events-Mitarbeiterin Inga-Lisa Doll (ild@h-p-events.de). (ruh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige