Weltneuheit auf der Metrobuslinie 3

Anzeige
Zwei rein batteriebetriebene Busse fahren ab August auf Hamburgs Straßen Foto: Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH

Ab August werden zwei neuartige E-Busse auf der Linie eingesetzt. Die neuen Gelenkbusse haben einen rein batteriebetriebenen Antrieb

Hamburg. Weltneuheit auf Hamburgs Straßen. Ab August fahren auf der Metrobuslinie 3 zwischen Lurup und Tiefstack zwei, der ersten rein batteriebetriebenen Gelenkbusse. Das Verkehrsportal nahverkehrhamburg.de berichtete zuerst über die Busse. Die beiden 18,61 Meter langen Gelenkbusse fassen bis zu 107 Fahrgäste und haben eine Reichweite von rund 120 Kilometern, was für mehrere Durchläufe auf der Linie M 3 reicht.

Der belgische Hersteller Van Hool bezeichnet das Modell als „Trambus“, da das futuristische Design an moderne Straßenbahnen in Großstädten erinnert. Mitte Juni werden die Busse der Hamburger Verkehrsbetriebe noch auf einer Branchenmesse in Paris vorgestellt. Ab August sind sie dann auf Hamburgs Straßen unterwegs. Die neue Technologie hat vor allem für Anwohner der vielbefahrenen Route einen Vorteile. So sind die E-Busse deutlich leiser als die konventionellen Busse mit Verbrennungsmotor.

Die Batterie ist auf dem Dach montiert und kann auf zwei verschiedene Arten aufgeladen werden. So kann die Batterie per Schnell-Ladung innerhalb von zehn Minuten an der Endhaltestelle über vollisolierte V-förmige Ladeanschlüsse auf dem Dach des Fahrzeugs aufgeladen werden. Außerhalb der Fahrtzeiten kann die volle Speicherkapazität innerhalb von vier Stunden durch einen „Plug-in-Stecker“ erreicht werden. (mdt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige