Wo bleiben die Türken?

Anzeige
Steht seit sechs Jahren leer und ungenutzt: Die ehemalige Polizeiwache an der Weidestraße 6 Fotos: Thiele

Weder Bezirksamt noch Polizei wissen, ob Generalkonsulat an die Weidestraße zieht

Barmbek Seit sechs Jahren steht die ehemalige Polizeiwache 32 an der Weidestraße 6 leer. Aber eigentlich wollte hier schon im Jahr 2015 das Türkische Generalkonsulat einziehen. „Die Planungen für den Umbau sind kürzlich abgeschlossen worden“, bestätigte Generalkonsul Mehmet Fatih Ak schon vor zwei Jahren dem Wochenblatt. Bereits seit 2011 ist die Republik Türkei im Grundbuchblatt der Immobilie als Besitzer eingetragen. Aber – es tut sich rein baulich gar nichts in, an und um der alten Polizeiwache, dabei sollte schon im Frühjahr 2014 laut damaliger Auskunft des Generalkonsuls mit Umbaumaßnahmen begonnen werden. Passiert ist nichts. So langsam setzen die Gebäude auch Patina an und erste Zeichen der Verwahrlosung werden sichtbar, monieren Anwohner gegenüber dem Wochenblatt. Im Umfeld brodelt es schon in der Gerüchteküche: „Kommen die Türken gar nicht?“
Entsprechende Presseanfragen wurden vom Türkischen Generalkonsulat bisher nicht beantwortet. Beim Bezirksamt weiß man auch nichts Genaues, außer, dass eine bis zum
5. März 2017 gültige Baugenehmigung mit dem Titel „Aufstockung, An- und Umbau an ein bestehendes Gebäude, Umbau zu dem Türkischen Generalkonsulat Hamburg“ vorliege, wie Sprecherin Katja Glahn mitteilt. Wann mit der Baumaßnahme begonnen werden soll, sei indes nicht bekannt. Und auch bei der Polizei gibt es noch kein neues Sicherheitskonzept für die Weidestraße. Das könne erst erstellt werden, wenn der Umzug erfolgt sei, erklärt Polizeisprecherin Karina Sadowsky. Ein Umzugstermin liege der Polizei aber derzeit nicht vor.
Sollte es nämlich dazu kommen, dass das Konsulat von seinem jetzigen Standort am Mittelweg/Tesdorpfstraße an die Weidestraße zieht, dann wird für die Sicherung des Konsulates eine entsprechend erhöhte Polizeipräsenz wie auch eine Änderung der Straßenführung erforderlich werden. Das Wochenblatt hat sich vor Ort umgehört, was Anlieger davon halten, sollte das Konsulat tatsächlich in die alte Polizeiwache einziehen – irgendwann, eventuell. (ba)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige