Angelfreundschaften

Anzeige
Unser bislang unerfüllter Traum: einen japanischen Koi angeln. Vielleicht wird es in Zukunft doch nicht nur bei Barmbek und Skandinavien bleiben...

Zurück aus dem Urlaub fallen nicht nur die verhältnismäßig warmen Temperaturen für den Frühling auf - viel mehr wird einem bewusst, wie laut Hamburg doch ist. Zwar ist das traute Heim einwenig weiter weg vom Großstadtrubel, jedoch merkt man den Unterschied allemal. In den Bergen war es unglaublich ruhig, erlebnisreich und die frische Bergluft tut einem mal wieder richtig gut. Trotzalledem liebe ich Hamburg, meine Heimat Barmbek und ich würde sie durch nichts in der Welt eintauschen.

Heimat ist da wo das Herz zuhause ist


Geboren, zur Schule gegangen, Freundschaften geknüpft - das alles und noch viel mehr bindet einen an seinen Herkunftsort. Barmbek ist sehr ansehnlich und ein wunderbarer Ort zum aufwachsen. Wie viele hatte ich hier eine wohlbehütete Kindheit, was ich vor allem natürlich meinen Eltern zu verdanken habe. Unvergesslich bleiben die Tage, als ich mit Freunden den ganzen Tag im Freien verbrachte. Ob im Winter oder im Sommer - wir freuten uns imemr darauf, draußen spielen zu können und Barmbek auf eigene Faust erkunden zu können. So gelangen wir an viele Flüsse und Bäche und begannen uns Angelrouten selbst zu machen. Meine Freunde und ich entdeckten das Angeln für uns und waren über jeden Anbiss überglücklich. Unsere liebste Freizeitbeschäftigung schweißte uns so zusammen, dass wir bis heute noch zusammen angeln. Jetzt aber nicht mehr in Barmbek und nicht mehr kleinen Flüssen, sondern planen jedes Jahr einen Angelurlaub.

Angeln - zusammen doch viel schöner

Unsere Reiseziele sind meistens skandinavische Länder, wie Dänemark und Norwegen. Auf dem Plan für dieses Jahr steht Schweden. Jedes Jahr aufs Neue sind wir damit pleite, aber hatten unvergleichlichen Spaß. Während der Reisen erinnern wir uns gerne an unsere Kindheit zurück, wie der ein oder andere Mal in den Fluss fiel oder sein Schuh vom Bach weggespült wurde. Klingt ganz normal für Kinder - für uns bleibt es aber dennoch eine unvergessliche Zeit. Umso glücklicher bin ich darüber, dass unsere Freundschaft bis heute anhält, denn gute Freunde sind nicht immer leicht zu finden. In punkto nicht einfach ist auch unsere Lieblingsangelart: das Karpfenangeln. Wenn wir in Skandinavien sind, angeln wir alles, was anbeißt, aber der Karpfen bleibt unser liebster Fisch.

Unser schlimmster Rival und bester Freund zugleich: der Karpfen


Das Karpfenangeln zählt zu den schwierigsten Angelarten überhaupt. Der Karpfen hat unglaublich viel Kraft, sodass immer wieder aufs Neue eine Herausforderung ist. Daher geht auch überwiegend unsere Generation, die etwas jüngere ;), dem Karpfenfischen nach. Unsere Angelausrüstung basteln wir seit Jahren auch nicht mehr selbst.

Auf http://www.angel-domaene.de/ schauen wir vor jedem Angeltrip, was noch zu besorgen ist, damit der Urlaub auch wirklich gelungen sein wird.

Tip: Auch in Barmbek haben wir eine ganz besondere Stelle, wo es sich hervorragend angeln lässt: der Osterbek-Kanal. Einpaar mal schon angelten wir hier Karpfen, die aber eher verhältnismäßig klein sind. Aber auch Raubfische aller Art kann man hier zum Abendessen mit nach Hause bringen ;-). Pflicht bleibt aber dennoch der Bundesfischereischein .
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige