Grün für viel Geld

Anzeige
Frank Neitzel (PSD Bank) und Heidi Gemar-Schneider (Stadtpark Verein) setzen sich für die Baumvielfalt im Stadtpark ein Foto: Gabriel

Bank spendet 19.000 Euro für Bäume im Stadtpark

Barmbek/Winterhude Immer wieder müssen im Stadtpark Bäume entsorgt werden, weil sie schadhaft sind oder der zerstörerischen Kraft von Orkanen nicht standhalten. Doch es wird auch eifrig gepflanzt – etwa für den Baumlehrpfad, den der Stadtpark Verein im Rahmen eines Langzeitprojektes auf dem Parkgelände einrichtet.
So bereichern seit einigen Wochen eine Nordmann-, eine Korea- und eine Nikko-Tanne das Tannenareal in der Nähe des Lesecafés. Ermöglicht wurde diese Neupflanzung durch die stattliche Summe von 19.000 Euro, die die PSD Bank dem Stadtpark-Verein gespendet hat. Bereits in den Jahren zuvor hatte die Bank den Baumlehrpfad mit hohen Summen unterstützt. „Wir sponsern regelmäßig attraktive Projekte in Hamburg, insbesondere im Bereich Jugend und Familie“, berichtet der Vorstandsreferent der PSD Bank Nord, Frank Neitzel. „Der Stadtpark liegt uns sehr am Herzen, ist er doch ein so wichtiger Treffpunkt für familiäre Aktivitäten.“
Und der Baumlehrpfad wächst und gedeiht: Seit dem Start im Jahr 2008 konnten zahlreiche Bäume gepflanzt werden, darunter Erlen, Kirschen und Ahorne.
Die Vorstandsvorsitzende des Stadtpark Vereins Heidi Gemar-Schneider freut sich über die große Wertschätzung, die dem Park zuteil wird: „Die hohen Spenden ermöglichen nicht nur die Erweiterung des Baumbestandes“, erklärt sie, „Zusätzlich können auch schadhafte Bäume zügig ersetzt werden.“ Dies ist auch in diesem Jahr geschehen: „Wir mussten eine Kirsche und ein Fächerahorn ersetzen, die es leider nicht geschafft haben“, sagt die Revierleiterin Marieke Schulz-Gerlach.
Ansonsten erfreuen sich die Neupflanzungen jedoch bester Gesundheit. Was noch fehlt, ist eine Beschilderung, die die Stadtparkbesucher über die teils recht seltenen Baumschätze informiert. Diese soll noch in diesem Jahr vorangetrieben werden. (sg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige