Sozialverband muss Leerstand in eigenen Wohnungen sofort beenden - Dickow (FDP): „Verhalten des SoVD ist doppelzüngig.“

Anzeige
Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD

Auf Anfrage des FDP-Bezirksabgeordneten Claus-Joachim Dickow bestätigte das Bezirksamt Hamburg-Nord jetzt, dass mehrere Wohnungen im Dohlenweg 30 in Hamburg-Nord ungenehmigt leer stehen. Die Wohnungen gehören der Meravis GmbH.

Dickow, der auf den Leerstand durch Hinweise aus der Bevölkerung aufmerksam gemacht wurde: „Wir haben Erkenntnisse, dass die Wohnungen zum Teil seit März 2014 leer stehen. Der Sozialverband Deutschland muss den Leerstand in den Gebäuden seiner Immobilientochter beenden und für eine sofortige Neuvermietung sorgen.“

Dickow: „Leere Wohnungen Menschen in Hamburg zur Verfügung stellen.“


Claus-Joachim Dickow kritisiert das Verhalten des SoVD als doppelzüngig: „Einerseits kritisiert der SoVD den Wohnungsleerstand bei privaten Vermietern und weist auf die Möglichkeit von Zwangsvermietungen und Bußgeldern hin, andererseits sorgt er mit seiner Immobiliengesellschaft selbst für Leerstand, obwohl in Hamburg und gerade auch in Barmbek-Nord ein eklatanter Wohnungsmangel herrscht.“

Dickow weist darauf hin, dass die Meravis GmbH, die in der Wohnungsnot nach dem zweiten Weltkrieg als Gemeinnützige Reichsbund Wohnungs-bau- und Siedlungsgesellschaft gegründet wurde, sich selbst auf ihrer Website u.a. als „sozialorientiert“ bezeichnet und sagt: „Wer dieser Selbstbeschreibung gerecht werden will, darf seine Wohnungen nicht leer stehen lassen, sondern muss sie den Menschen in unserer Stadt zur Verfügung stellen.“

Besuchen Sie die FDP Hamburg-Nord im Internet:

Web:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Facebook:
https://www.facebook.com/pages/FDP-Hamburg-Nord/19...

Twitter:
https://twitter.com/FDP_HHNord

Google+:
https://plus.google.com/107480510281336210605/post...

Instagram:
http://instagram.com/fdp_hhnord
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige