An den Falschen geraten

Anzeige
Eine Frau wurde von der Lebensgefährtin ihres Kneipenflirts angegriffen Foto: wb

Ein Flirt endete für eine Frau mit einem schmerzhaften Zusammentreffen

Bramfeld In einer Kneipe in Bramfeld lernte eine Frau kürzlich einen Gast kennen. Man konsumierte zusammen reichlich Alkohol. Vielleicht auch deshalb willigte die 39-Jährige ein, als ihr neuer Verehrer fragte, ob sie mit in seine Wohnung in der Bramfelder Chaussee kommen wolle. Als die Frau dort vor der Tür Kinderschuhe stehen sah, besann sie sich anders und bat ihren Begleiter, sie nach Hause zu bringen. Kurz nachdem beide das Gebäude verlassen hatten, tauchte
in Höhe „Am Ehrendenkmal“ offenbar die Lebensgefährtin des Mannes auf und trat dessen neuer Flamme in den Rücken. Als die alarmierte Polizei eintraf, war das Pärchen bereits verschwunden. Die Geschädigte, die über Schmerzen klagte, erstattete zwar Anzeige, doch weigerte sie sich strikt Angaben zu den Personen zu machen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige