Anzeige gegen Ex-Freund

Anzeige

Tatort Bramfeld

Eine inzwischen beendete Beziehung mit einem 35 Jahre jüngeren Mann kommt eine Bramfelderin teuer zu stehen. Immer wieder überwies die 56-Jährige ihrem Freund große Geldbeträge. Der Tunesier, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, gaukelte der Frau vor, dass er das Geld dringend für seine Familie benötige, sei es für eine Operation oder dazu, um einen Verwandten aus dem Gefängnis frei zu kaufen. Später wolle er alles zurückzahlen. Als die Bramfelderin nach rund einem Jahr sagte, dass sie so gut wie pleite sei und sich weigerte, erneuten Geldbitten des jungen Mannes nachzukommen, brach dieser die Beziehung ab. Ob die Frau, die inzwischen bei der Polizei eine Betrugsanzeige erstattete, ihr Geld jemals wieder sieht, darf bezweifelt werden. Insgesamt handelt es sich um eine Summe von 100.000 Euro. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige