Barmbek: Fahrraddieb statt Nachbar

Anzeige
Der vermeintliche Nachbar war ein Fahrraddieb Symbolfoto: wb

Fahndung verlief erfolglos

Barmbek Ein Anwohner aus der Bachstraße, der gegen 1.20 Uhr nachts nach Hause zurückkehrte, hörte Sägegeräusche. Ein Mann machte sich kniend an einem Fahrradständer vorm Haus zu schaffen. In der Annahme, es handele sich um einen Nachbarn, fragte der 31-Jährige, ob alles in Ordnung sei. Der Fremde entgegnete patzig, ob er ein Problem habe. Der Barmbeker zog sich daraufhin zurück und sagte, dass er die Polizei rufen werde. Da der Akku seines Handys leer war, musste er allerdings erst in seine Wohnung, um die Ordnungsmacht zu verständigen. Da aber war es bereits zu spät: Eine Fahndung nach dem Mann, der begonnen hatte, den Fahrradständer durchsägen, verlief negativ. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige