Böser Praktikant

Anzeige
Im zweiten Halbjahr des vergangenen Jahres beschäftigte der Inhaber einer IT-Firma in Bramfeld einen jungen Praktikanten. Voller Vertrauen gab der Chef seinem damals 16-jährigen Schützling die für bestimmte Tätigkeiten notwendigen Daten seiner EC-Karte, seiner Kreditkarte und eines Online-Bezahlsystems. Nachdem der junge Mann sein Praktikum beendet hatte, wurde mehrmals von einem Unbekannten Geld für Waren und Dienstleistungen vom Konto des Firmeninhabers abgebucht. Der 34-Jährige erstattete daraufhin im Juni Anzeige wegen Betruges. Es folgten weitere Abbuchungen im Juli, insgesamt 660 Euro, diesmal unter dem Namen seines ehemaligen Praktikanten. Der Geschädigte suchte erneut die Polizei auf, um den Datenmissbrauch anzuzeigen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige