Böses Erwachen

Anzeige
Eine Sofortfahndung verlief negativ Foto: wb

15-Jährige lag in ihrem Bett als ein Mann in ihr Zimmer kam und sich ihr Handy und Tasche griff

Bramfeld Einen Einbruch mit „Täter-Opfer-Kontakt“ meldet die Polizei aus der Werner-Otto-Straße. Dort wurde die Tochter des Hauses gegen 5 Uhr dadurch geweckt, dass im Flur mehrfach das Licht ein- und ausgeschaltet wurde. Die 15-Jährige dachte zunächst, es wären ihre Eltern, doch als sie plötzlich zwei männliche Stimmen hörte, wurde ihr klar, dass es sich um Einbrecher handelte. Kurz darauf betrat ein Mann ihr Zimmer. Er schnappte sich ein Handy und eine Tasche. Das Mädchen stellte sich schlafend, bekam aber mit, dass der Täter etwa 16 bis 17 Jahre alt und ziemlich dünn war. Die Schülerin wartete noch einige Minuten, ehe sie ihre Eltern weckte. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Die Täter, entwendeten außerdem zwei Laptops und zwei Portemonnaies mit Geld, Personalausweisen und EC-Karten. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige