Dulsberg: Dramatischer Notruf verläuft glimpflich

Anzeige
Hamburg-Dulsberg: Feuerwehr versorgt eine Mutter und ihre drei Kinder, die Brandrauch eingeatmet hatten Symbolfoto: mdt
Hamburg: Krausestraße |

Feuerwehr Hamburg versorgt Mutter und ihre Kinder

Dulsberg Am Mittwochnachmittag (9. August) wurde der Feuerwehr Hamburg ein Brand in der Krausestraße gemeldet. Laut dem dramatischen Notruf sollten eine Mutter und ihre drei Kinder Rauchgase eingeatmet haben und um Hilfe rufen. Zudem sollte der Treppenraum verraucht sein und eine ältere Dame wäre in Panik. Am Einsatzort stellten die Rettungskräfte fest, dass im dritten Stock des Mehrfamilienhauses ein Kochtopf gebrannt hatte und das Feuer bereits gelöscht wurde. Nachbarwohnungen waren von dem Küchenbrand nicht betroffen. Die Mutter und ihre Kinder befanden sich bereits im Freien. Da die Familie Brandrauch eingeatmet hatte, wurden alle vom Notarzt untersucht und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde belüftet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Insgesamt waren 22 Rettungskräfte im Einsatz. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige