Falsche Handwerker in Barmbek unterwegs

Anzeige
Zwei unbekannte Männer gaben sich als falsche Handwerker aus und klauten ihrem Opfer Schmuck aus der Wohung Symbolfoto: wb

Täter klauten Schmuck

Barmbek Über die Gegensprechanlage meldeten sich bei einer Anwohnerin aus der Lienhardstraße zwei Männer und behaupteten, dass sie Angestellte der Wasserwerke seien. Die Seniorin ließ die 30 bis 40 Jahre alten Fremden, die graue Arbeitskleidung trugen, in ihre Wohnung. Einer von ihnen – er wird als ziemlich dick beschrieben – begab sich in die Küche und drehte den Wasserhahn auf, während sein Begleiter in der Wohnung unterwegs war. Als plötzlich die Nachbarin der 80-Jährigen auftauchte, verließen die Männer die Wohnung und entfernten sich in Richtung Rübenkamp. Wie sich herausstellte, hatten sie der Rentnerin eine Uhr gestohlen. Einen weiteren geglückten Trickdiebstahl mit einer ähnlichen Vorgehensweise meldet die Polizei aus dem Heidlandsweg. Bei einer dort wohnenden Rentnerin erschien zur Mittagszeit ein Mann und sagte er müsse den Stand des Wasserzählers ermitteln. Auf die Frage nach einem Dienstausweis antwortete der Fremde, er habe ihn im Auto liegen lassen und würde ihn nach dem Ablesen der Uhr holen. Die 75-Jährige ließ den Mann daraufhin gutgläubig herein und begleitete ihn ins Badezimmer, wo er sie bat den Wasserhahn mehrfach auf- und zuzudrehen. Es dauerte einige Zeit, bis der vermeintliche Handwerker die Wohnung wieder verließ. Einen Dienstausweis bekam die Rentnerin natürlich nie zusehen. Erst zweieinhalb Stunden später bemerkte sie, dass man ihren Schmuck geklaut hatte. Vermutlich war ein Komplize durch die noch offen stehende Tür in die Wohnung geschlüpft. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige