Helfer klaute Portemonnaie

Anzeige
Der vermeintliche Helfer wurde zum dreisten Dieb Symbolfoto: wb

Junger Mann entpuppt sich als dreister Dieb

Steilshoop Eine Frau aus dem Gropiusring hatte sich zur Mittagszeit aus ihren vier Wänden ausgesperrt. Ihr Schlüssel lag in der Hochparterrewohnung. Allerdings stand die Balkontür offen, Die Rentnerin bat daraufhin zwei junge Männer im Innenhof um Hilfe. Einer von ihnen kletterte über den Balkon in die Wohnung und öffnete der vor der Tür wartenden Mieterin von innen. Kurze Zeit später stellte die 66-Jährige fest, dass es sich bei ihrem vermeintlichem Helfer um einen ganz niederträchtigen Dieb handelt. Ihr zuvor auf einer Kommode liegendes Portemonnaie war verschwunden. Darin befanden sich neben 40 Euro, Führerschein, Fahrzeugschein und Personalausweis auch eine EC und eine Visa-Card. Die Steilshooperin ließ ihr Konto sperren. Zu spät, denn der Täter hatte bereits 1.000 Euro abgehoben, wobei die Geschädigte den typischen Fehler beging ihre PIN-Nummer im Portemonnaie zu deponieren. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 18 bis 20 Jahre alt, südeuropäisches Aussehen, etwa 1,75 Meter groß und schwarze kurze Haare. Zur Tatzeit war er mit einem weißen Hemd, blau-weißen Shorts und weißen Turnschuhen bekleidet. Eine Mutter, die sich mit ihrem Kind zur selben Zeit wie der Täter im Innenhof des Hauses befunden hatte, erklärte der Polizei, dass sie den jungen Mann nicht kennen würde. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige