Ladeninhaber und Kunden mit Dolch bedroht

Anzeige
Mann bedroht Ladeninhaber und Kunden in Bramfeld mit einem Dolch Symbolfoto: wb

Mann ließ in einem Handy-Shop an der Bramfelder Chaussee seiner Wut freien Lauf und landet vor Haftrichter

Bramfeld Der Inhaber eines Handy-Geschäfts an der Bramfelder Chaussee und zwei Kunden wurden am vergangenen Donnerstagnachmittag von einem Mann mit einem Dolch bedroht, der sich offenbar über die misslungene Aufladung seines Gesprächsguthabens ärgerte. Es gelang dem 22-jährigen Geschäftsmann und seinen beiden Kunden, sich in einem rückwärtigen Raum einzuschließen. Dort bewaffneten sie sich mit einem Hammer und einer Dachlatte. Dann verließ einer der beiden 21 Jahre alten Kunden den Laden durch den Hintereingang. Er versuchte die Tür des Geschäfts zuzuhalten, um die Flucht des Täters zu verhindern. Vergeblich, der Mann kam auf ihn zu und war auch durch einen Schlag auf den Hinterkopf nicht zu bremsen, den ihm der zu Hilfe geeilte zweite Zeuge mit der Dachlatte verpasste. Die Polizei konnte den Täter unter Einsatz von Pfefferspray überwältigen. Der 50-jährige Deutsche, der bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, wurde dem Haftrichter vorgeführt. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige