Racheakt?

Anzeige
Hat ein Mann den Reifen eines fremden Fahrzeugs zerstochen, weil es zu eng an seinem Auto parkte? Foto: wb

Frau verdächtigt anderen Autofahrer, ihr einen Reifen zerstochen zu haben

Bramfeld Um ihren Sohn zur Nachhilfe zu bringen und anschließend einzukaufen, stellte eine Frau ihren Pkw gegen 15.45 Uhr auf dem Parkdeck der Markplatz Galerie Bramfeld ab. Dabei war der Abstand zum Nachbarfahrzeug, einem VW Tiguan, allerdings sehr knapp bemessen. Als die 47-Jährige einige Minuten später zurückkehrte, stand neben ihrem Wagen ein unbekannter Mann und schaute diesen interessiert an. Auf ihre Frage, was los wäre, antwortete der Fremde: „Nichts, ich will nur einsteigen.“ Dann holte der Mann etwas aus dem VW Tiguan und verschwand. Die Frau merkte sich das Kennzeichen und ging anschließend einkaufen. Als sie eine Stunde später mit ihrem Sohn zurückkehrte, stellte sie fest, dass ein Reifen platt war und dessen Ventil fehlte. Sie mutmaßte einen Racheakt und zeigte den Autofahrer (52) wegen Sachbeschädigung an. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige