Sexueller Übergriff in Bramfeld

Anzeige
Aufforderung Stop Polizei auf Polizeiauto
Hamburg: Bramfelder See |

Polizei Hamburg bitte um Hinweise auf fünf unbekannte Täter

Bramfeld Die Polizei Hamburg fahndet nach fünf unbekannten Männern, die bereits am 4. September in Bramfeld gegen den Willen einer 23-Jährigen sexuelle Handlungen an dieser vorgenommen haben sollen. Die 23 Jahre alte Frau hat in der Nacht von Sonntag auf Montag (4. September) auf einer Bank am Bramfelder See gesessen, als sie gegen 1 Uhr morgens die Stimmen von Männern gehört hat. Die Frau habe daraufhin versucht, sich zu entfernen, wurde jedoch von fünf Männern umringt. Diese sollen die Frau zu Boden gebracht und mehrere der Männer sollen trotz Gegenwehr sexuelle Handlungen an ihrem Opfer vorgenommen haben. Anschließend sollen die Männer geflüchtet sein. Das Opfer begab sich zunächst nach Hause und entschied sich am 19. September zu einer Anzeige. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Täter werden wie folgt beschrieben.

Täterbeschreibungen

Die unbekannten Männer sind zwischen 25 und 30 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Die Tatverdächtigen haben kurze Haare. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache. (ngo)

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 zu melden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige