offline

Andreas Schweizer

466
Heimatort ist: Barmbek
466 Punkte | registriert seit 07.07.2014
Beiträge: 82 Schnappschüsse: 2 Kommentare: 1
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
1 Bild

Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Flüchtlingsfolgeunterkunft in Eppendorf vorgesehen: Zerstörung des denkmalgeschützten Seelemannparks nicht reversibel“

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Eppendorf | am 03.11.2016

In dieser Woche stand die Nutzung des Seelmannparks in Eppendorf als Folgeunterkunft für Flüchtlinge auf der Tagesordnung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude. Zwar wird nach Auskunft der Verwaltung noch offiziell geprüft, ob Grund und Boden geeignet sind. Doch unabhängig davon ist es offenkundig politischer Wille, den denkmalsgeschützten Park in Eppendorf umzuwidmen und die Diskussionen möglichst schnell für beendet...

1 Bild

Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Haspa-Filial-Schließungen: Borsteler-Chaussee-Entscheidung überdenken“

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Groß Borstel | am 30.10.2016

Die FDP bedauert, dass die Haspa ihr Filialnetz verkleinert. Sicherlich muss sich eine Bank auch aus wirtschaftlichen Gründen den modernen Entwicklungen wie dem Onlinebanking anpassen, und sicherlich muss sich jede Filiale für die Haspa rechnen lassen. Das haben andere Banken längst vollzogen. Andererseits hat die Haspa bislang durch das Festhalten an ein dichtes Filialnetz den Wettbewerbsvorteil gehabt, flächendeckend in den...

1 Bild

„Besserer Schutz vor Einbrechern“: Diskutieren Sie mit Carl E. Jarchow bei der FDP Eppendorf-Winterhude!

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Eppendorf | am 04.10.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Diskutieren Sie mit! Der FDP-Kreisverband Eppendorf-Winterhude veranstaltet am Dienstag, 11. Oktober 2016 an der Beruflichen Schule H13 zum Thema „Besserer Schutz vor Einbrechern“ eine Podiumsdiskussion mit Carl E. Jarchow, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, und Stefan Meder, Leiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle an der Caffamacherreihe 4. FDP Eppendorf-Winterhude...

1 Bild

Sozialverband muss Leerstand in eigenen Wohnungen sofort beenden - Dickow (FDP): „Verhalten des SoVD ist doppelzüngig.“

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 27.09.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Auf Anfrage des FDP-Bezirksabgeordneten Claus-Joachim Dickow bestätigte das Bezirksamt Hamburg-Nord jetzt, dass mehrere Wohnungen im Dohlenweg 30 in Hamburg-Nord ungenehmigt leer stehen. Die Wohnungen gehören der Meravis GmbH. Dickow, der auf den Leerstand durch Hinweise aus der Bevölkerung aufmerksam gemacht wurde: „Wir haben Erkenntnisse, dass die Wohnungen zum Teil seit März...

1 Bild

Dickow (FDP) fragt nach: Warnwert bei Zustand von Bezirksstraßen in Hamburg-Nord zu hoch

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 24.09.2016

MITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Wie sich aus dem Senatsdrucksachenentwurf zum Straßenzustandsbericht ergibt, ist bei insgesamt 30 Bezirksstraßen mit überregionaler Bedeutung der Warnwert von 3,5 auf mindestens 50% der Fahrstreifenlänge überschritten. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Straßen: Alter Teichweg (*), Borgweg (*), Buchtstraße (*), Eppendorfer Landstraße, Fernsicht (*), Foorthkamp,...

1 Bild

Dickow (FDP Hamburg-Nord) hakt wegen Straßensperrung „Alte Wöhr“ nach

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 11.07.2016

MITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Seit einigen Tagen ist die Straße Alte Wöhr im Bereich des gleichnamigen S-Bahn-Haltepunktes wegen Schäden gesperrt. Es ist bisher nicht erkennbar, ob und wann die Straße instand gesetzt wird. Vor diesem Hintergrund fragt der Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord Claus-Joachim Dickow den Bezirksamtsleiter: 1. Wie viele Kraftfahrzeuge passierten die Straße Alte...

1 Bild

Dickow (FDP Hamburg-Nord): "Seniorenarbeit in den Bezirken sachgerecht aufstocken"

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 03.06.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die Mittel für die offene Seniorenarbeit in den Bezirken sind seit 10 Jahren nicht mehr der Preisentwicklung angepasst worden. Sie liegen nach einer Berechnung des bezirklichen Seniorenbeirats im Bezirk Hamburg-Nord je nach Einrichtung zwischen € 6.933 und € 8.933 pro Jahr. Die FDP in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord hat im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration mit den...

1 Bild

Ralf Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Bündnis für Fahrradverkehr – Freiheit, zu entscheiden, welches Verkehrsmittel das Geeignete ist“ 3

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 25.05.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die Stellungnahme der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord zum Bündnis für den Radverkehr des Bezirksabgeordneten Ralf Lindenberg. "Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Prämisse Hamburg zur Fahrradstadt zu machen aus meiner Sicht überzogen formuliert worden ist. 1. Es soll die Freiheit aller sein, zu entscheiden, welches Verkehrsmittel für sie das Geeignete ist 2....

1 Bild

Dickow und Lindenberg (FDP Hamburg-Nord) haken nach: Radschutzstreifen Krausestraße

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 23.05.2016

MITTEILUNG DER FDP-HAMBURG-NORD Sachverhalt: Im Stadtteil Dulsberg fordern die BürgerInnen seit längerem sichere Radfahrmöglichkeiten auf der Krausestraße. Vor allem die Stadtteilschule Barmbek bemerkt, dass SchülerInnen sowohl zu Fuß gehend auf dem Fußweg der Krausestraße bei der Schule als auch mit dem Rad fahrend gefährlichen Situationen ausgesetzt sind. Weil auf der Krausestraße der Autoverkehr vor allem in...

1 Bild

Diskutieren Sie mit Katja Suding (FDP) in Barmbek!

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 20.04.2016

MITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Nicht verpassen! Die Landesvorsitzende Katja Suding, MdHB der FDP Hamburg sowie stv. Bundesvorsitzende und Chefin der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft schaut am Mittwoch, 20. April 2016 um 19 Uhr beim Kreisverband Barmbek-Uhlenhorst, Dulsberg & Hohenfelde vorbei. Im Mittelpunkt steht das Thema: "Zurück nach Berlin: Was Deutschland braucht? Mehr Freiheit!" Tunici's...

1 Bild

FDP Barmbek-Uhlenhorst putzte wieder bei "Hamburg räumt auf" mit

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 11.04.2016

MITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Auch in diesem Jahr machte die FDP Barmbek-Uhlenhorst, Dulsberg & Hohenfelde bei der Putzaktion "Hamburg räumt auf" mit. Letztes Jahr hatte der Kreisverband einen Preis gewonnen. Sehr guter Einsatz an der Hamburger Straße In diesem Jahr säuberten der Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord Claus-Joachim Dickow, Roberto Lehmann, stv. Kreisvorsitzender Lars Jessen...

1 Bild

FDP Eppendorf: Bezirksabgeordneter FDP Hamburg-Nord lehnt neuen Kreisel ab

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Eppendorf | am 04.03.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Ralf Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Lehne Kreisel in Eppendorf aus Kostengründen und wegen geringem Radius ab.“ Die Kreuzung Alsterdorfer und Carl-Cohn-Straße soll in Eppendorf für 1,2 Millionen Euro in einen Kreisverkehr umgebaut werden. Das hat das Bezirksamt Hamburg-Nord beschlossen, nachdem die Polizei diese Kreuzung zum Unfallschwerpunkt erklärt hat. Im Regionalausschusses...

1 Bild

FDP Hamburg-Nord trauert um Peter Paul Kempermann

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Langenhorn | am 26.02.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die Freien Demokraten trauern um Peter Paul Kempermann. Das Ehrenmitglied der FDP Hamburg und Ehrenvorsitzende der FDP Fuhlsbüttel-Langenhorn ist im Alter von 87 Jahren zu Hause in Langenhorn gestorben. Kempermann ist viele Jahre Vorsitzender der FDP Hamburg-Nord und von 1961 bis 2001 mit kurzer Unterbrechung Bezirksabgeordneter gewesen. Im vergangenen Jahr ist er für 50 Jahre...

1 Bild

Ralf Lindenberg (FDP): „Sichert die Zukunft des Theaters 'Die Burg'!"

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 04.02.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Der Kirchenkreis Ost gibt das Gebäude der ehemaligen Bugenhagenkirche in Barmbek im Bezirk Hamburg-Nord frei. Die Nachnutzung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes am Biedermannsplatz sollte durch ein öffentliches Interessebekundungsverfahren oder eine Ausschreibung eingeleitet und die Interessenten bewertet werden. Bis lang war das nicht der Fall. Dass durch den...

1 Bild

Dickow (FDP): Verwendung von Tausalz oder tausalzhaltigen Mitteln in Hamburg-Nord

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 02.02.2016

In Hamburg ist die Verwendung von Tausalz oder tausalzhaltigen Mitteln gemäß § 31 Absatz 2 des Hamburgischen Wegegesetzes auf öffentlichen Wegen nicht erlaubt. Das Streuen mit Salz wirkt sich erwiesenermaßen nachhaltig negativ auf die Umwelt, insbesondere Pflanzen und Boden, aus. Auch für Hunde kann das Laufen über die salzigen Wege schmerzhafte Folgen haben. Diesem Verbot scheint jedoch von vielen zum Winterdienst...