Als Staffelmeister in die Hauptrunde

Anzeige
Jerome Bach (M.) erzielte beim 2:1 Sieg gegen den MSV Hamburg den zweiten Treffer und bereitete den ersten vor Foto: Thomas Hoyer

E-Junioren des Bramfelder SV steigern sich in der Hallenmeisterschaften nach holprigem Start

Bramfeld Bereits vor dem letzten Spieltag hatten sich die Kicker der 5. E-Junioren des Bramfelder SV für die Hauptrunde der Hamburger Hallenmeisterschaften qualifiziert. Doch es kam noch besser. Mit zehn Punkten aus vier Partien schoss sich die tolle Truppe von Trainer André Gädeke sogar auf Platz eins des 24-er-Blocks „JH45“.
In der Sporthalle Barsbüttel gab es zwar einen kampflosen Sieg über den SV Tonndorf-Lohe, dessen Team verletzungsbedingt nicht mehr antrat, doch auch ohne das als 2:0 gewertete Spiel hätte es für die Bramfelder zum Staffelsieg gereicht. Der MSV Hamburg (2:1) und TuS Hamburg (4:0) wurden geschlagen. Hinzu am ein Unentschieden gegen TuS Dassendorf (0:0), womit man genau die noch fehlenden sieben Punkte zu Platz eins holte. Die dabei erzielten sechs Tore teilen sich Jerome Bach und Max Herrmann. Im bisherigen Verlauf der Hallenmeisterschaften konnten sich die jungen Bramfelder steigern. Nach etwas holprigem Start begann sich das intensive Training der vergangenen Monate mehr und mehr auszuzahlen Am 3. Spieltag eroberte das Team mit vier Siegen die Tabellenspitze. Vor dem letzten Wochenende lag man zwar nur noch auf Platz fünf, doch die härtesten Konkurrenten hatten inzwischen bereits vier Partien mehr bestritten „Unser Ziel war das Erreichen der Hauptrunde“, so Trainer André Gädeke, der selbst erst 19 Jahre alt ist, dafür aber bereits über sehr viel
Erfahrung verfügt und die C-Lizenz besitzt. „Inzwischen hat sich gezeigt, dass wir das Potential haben, noch viel weiter zu kommen, sprich in eine der beiden Finalrunden um Pokal oder Meisterschaft einziehen können.“ Dabei baut der Coach nicht nur auf einen guten Teamgeist, sondern auch auf seine beiden Goalgetter Max Herrmann und Jerome Bach, die nicht nur rund 80 Prozent aller Treffer erzielten, darunter sogar jeweils zwei blitzsaubere Kopfballtreffer, sondern auch mit vieles Assists maßgeblichen Anteil am bisherigen Erfolg haben. Zu den Leistungsträgern des Teams zählen auch die beiden gleichstarken Keeper David Bento Waldheim und Jannik Schubert. In ihrer jetzigen Formation spielt die Mannschaft, zu der zwölf Kicker des Jahrgangs 2005 gehören, seit Herbst 2013 zusammen. Im vorigen Jahr erkämpfte das Team bereits zwei Vizemeisterschaften in ihren jeweiligen Staffeln auf dem 7-er Halbfeld.
Nicht unerwähnt bleiben sollte die bei den Hallenmeisterschaften in derselben Staffel spielende und von Michael Lorbach trainierte 4. E-Junioren des Bramfelder SV, die gleichfalls eine tolle Leistung ablieferte und sich als Tabellenfünfter ebenso für die Hauptrunde der 50 besten von über 200 gestarteten Teams qualifizierte. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige