Ernennung von Roland Mitze zum Ehrenpräsidenten des American Ju-Jutsu Landesverband Hamburg

Anzeige
Aufgrund seiner Verdienste als langjähriges Vorstandsmitglied wurde Roland Mitze vom geschäftsführenden Präsidenten Stefan Wahle zum Ehrenpräsidenten des American Ju-Jutsu Landesverband Hamburg von 1993 ernannt.

Ju-Jutsu wurde vom Deutschen Dan Kollegium im Auftrage des Deutschen Judo Bundes vor über 40 Jahren entwickelt. 1989/90 kam es dann aber zum Bruch und es spalteten sich diverse Ju-Jutsu-Verbände ab, die das System unterschiedlich weiterentwickelten. Der größte und bekannteste Verband ist der Deutsche Ju-Jutsu Verband. 1993 gründete sich in Hamburg der "American Ju-Jutsu Landesverband Hamburg e.V.", in dem amerikanische Kampfkunst/-sporteinflüsse zum Tragen kamen. Das lag unter anderem auch an der Mitgliedschaft in der in Amerika ansässigen "International Federation of Ju-Jutsuans". Diese besonderen Ausprägungen gingen weg vom Judo-geprägten Sport hin zum realistischen Straßenkampf ohne Schnörkel und Show-Techniken. Auch die polizeitypischen Abführtechniken sucht man dort vergebens, da diese für den normalen Bürger uninteressant sind. Man trennte sich von unnötigen Balast und vertrat das Moto, dem jede Selbstverteidigung folgen sollte: "Keep it simple!"

Weitere Informationen zum Verband unter: www.ju-jutsu-verband.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige