„Frauschaft“ sucht Verstärkung

Anzeige
Die Volleyballteam des VG Steilshoop (hintere Reihe v. l.): Trainerin Silke Schlichting, Britta Humfeldt, Svenja Schlichting, Maren Hartwig, Sabine Lüthje, Gerda Schmidt; (vordere Reihe: Nicole Jenner, Irene Balling, Petra Forcke, Uta Hansen, Margit Werner, Anja Renziehausen.Foto: Thomas Hoyer

Steilshooper Volleyballerinnen spielen zum Teil schon 20 Jahre zusammen

Von Thomas Hoyer

Steilshoop. Sie gehören zu den „Unentwegten“ in Hamburgs Volleyballszene, die Spielerinnen des 1980 gegründeten Volleyballvereins Gesamtschule Steilshoop. Der harte Kern der „Frauschaft“, wie sich das Team auch gerne bezeichnet, spielt bereits seit über 20 Jahren zusammen. Zum aktuellen Aufgebot gehören zwölf Damen im Alter von 42 bis 59 Jahren, die in der Bezirksklasse 2 aufschlagen. Am längsten dabei ist Anja Renziehausen, bereits seit 1981 Mitglied der Mannschaft. Nach wie vor zum Kreis des Teams zählt auch Gunda Böttcher, die erst mit 65 Jahren ihre aktive Laufbahn beendete, ihren ehemaligen Mannschaftskameradinnen aber noch sehr verbunden ist und oft zum Zuschauen kommt. „Wir spielen zwar auf unterem Niveau, was der Begeisterung jedoch keinen Abbruch tut. Die Trainingsbeteiligung ist immer groß“, so Trainerin Silke Schlichting, die früher für den SC Poppenbüttel, die VG Alstertal-Harksheide und den Norderstedter SV am Netz stand. „Der Spaßfaktor steht bei uns an oberster Stelle, wobei aber auch ein gesunder Ehrgeiz vorhanden ist, als Sieger den Platz zu verlassen. Absteigen wollen wir auf keinen Fall.“
Volleyball ist aber für die sympathische Truppe längst nicht alles. Auch außerhalb der Sporthalle gibt es eine Reihe von Aktivitäten wie Geburtstagsfeiern oder den alljährlichen Ausflug in die Lüneburger Heide, zu denen man sich trifft.
„Wir sind keine Zweckgemeinschaft“, sagt Mittelangreiferin Svenja Schlichting“, sondern eine große Familie, die der Volleyball verbindet.“ Rein sportlich gesehen ist bei den Steilshooperinnen, die in der vergangenen Saison Platz sechs in der Staffel 2 belegten, noch Sand im Getriebe, obwohl mit Mittelblockerin Marten Hartwig eine herausragende Spielerin im Team steht.
Die beiden ersten Partien gegen den AMTV beziehungsweise die VG WiWa verloren Mannschaftsführerin Margit Werner und ihre Mitstreiterinnen mit 0:3 beziehungsweise 1:3. Auch im dritten Match musste sich die Truppe am vergangenen Wochenende dem Hummelsbütteler SV knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben, obwohl man die beiden ersten Durchgänge nach guter Leistung 25:18 und 25:10 gewonnen hatte.

Wer das Frauenteam des VG Steilshoop verstärken möchte, sollte mindestens 40 Jahre alt sein und über genügend Spielpraxis verfügen. Das Training findet jeden Montag von 20 bis 22 Uhr in der Halle Benzenbergweg statt. Kontakt über Trainerin Silke Schlichting, Tel.: 43 09 77 47. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige