Führung übernommen

Anzeige
Die E-Mädchen des Bramfelder SV zählen zu den besten Teams ihrer Altersklasse in Hamburg Foto: Thomas Hoyer
 
Die neunjährige Mia Lara Lich (l.) schießt, doch kann ihre Gegenspieler den Ball abblocken Foto: Hoyer

BSV-Mädels schlagen Spitzenreiter Komet Blankenese

Bramfeld Die Spielerinnen der kürzlich in die 2. Bundesliga aufgestiegenen 1. Damen sind ihre Vorbilder. Und die E-Juniorinnen des Bramfelder SV haben sich von ihren Stars offenbar schon eine Menge abgeschaut, wie sie am vergangenen Sonnabend im Spitzenspiel gegen Komet Blankenese bewiesen. 4:1 wurde der Tabellenführer der stärksten Hamburger Staffel („ME11“) abgefertigt, womit man selbst den Platz an der Sonne übernahm. Von Beginn an bestimmten die Gastgeber das Spiel. Dennoch dauerte es bis zur 12. Minute, ehe Mia Lara Lich erstmals in aussichtsreicher Position zum Schuss kam, doch wurde der Ball in letzter Sekunde abgeblockt. Direkt im Anschluss hatte auch der Gegner dreimal das 1:0 auf dem Fuß. Zweimal konnte Torhüterin Lisa Kaisik parieren; dann war es Louisa Asuagbut, die in höchster Not klärte. Danach besaßen die BSV-Mädels innerhalb von zwei Minuten durch Salma Abdel-Hadi zwei Großchancen. Wiederum nur 60 Sekunden später war es Almira Muslija, die aus zehn Metern zum verdienten 1:0 traf (19.). Und auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten; erzielt von Salma, die das Leder aus ganz kurzer Distanz über die Linie stocherte, nachdem die Blankeneser Torhüterin einen Freistoß von Jeannique Sommerfeld an die Latte gelenkt hatte. Nach der Pause vergab der BSV zwei Möglichkeiten, während der Gast einmal an BSV-Tormädchen Lisa scheiterte, die im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit noch mehrmals geprüft wurde und ihre Sache richtig gut machte. Als Almira Muslija nach Einwurf von Louisa Asuagbut und gewonnenem Zweikampf zum 3:0 traf, war die Partie ent-schieden (38.). Jeannique erhöhte sogar auf 4:0 (44.). Der unbedingt verdiente Ehrentreffer für Komet fiel mit dem Schlusspfiff. „Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft“, freute sich Marc Gräfe, der Vater von Mia Lara Lich, der die etatmäßige Trainerin Catharina Schimpf an der Seitenlinie vertrat. Das vor zweieinhalb Jahren gegründete Team hat eine erstklassige Entwicklung genommen. Mittlerweile 18 Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 jagten dem runden Leder nach, worunter sich auch einige Anfängerinnen befinden, die in Freundschaftsspielen erste Erfahrungen sammeln. Die zunächst schwach gemeldete Mannschaft zeigte schnell, dass sie das Zeug dazu hat, in die Hamburger Spitze vorzustoßen. Anfangs noch schwach eingestuft, wurden zwei Staffelmeisterschaften errungen, weshalb Trainerin Catharina Schimpf, eine ehemalige Bundesligaspielerin des HSV und jetzt Mitglied der erfolgreichen BSV-Damen, ihre Mädchen in dieser Serie für eine starke Staffel meldete, in der die besten Teams der Hansestadt gegeneinander antreten. Die fröhliche Truppe, die noch auf dem 7-er-Kleinfeld spielt und nach den Sommerferien als Neuner-Mannschaft auflaufen wird, zeigte sofort, dass sie keinen Konkurrenten fürchten muss. Vier Siege und ein Unentschieden lautet die bisherige Bilanz. Derzeitige Leistungsträgerinnen sind Abwehrchefin Sara Muslija, ihre Zwillingsschwester Almira, die laut ihrer Trainerin sehr gute Ansätze bei der Spielgestaltung zeigt, und Jeannique Sommerfeld im offensiven Mittelfeld, bislang die treffsicherste Schützin. Torhüterin Lisa Kaisik ist ein sicherer Rückhalt der Mannschaft, deren Spielerinnen fast ausschließlich in Bramfeld und Steilshoop wohnen.
Große Vorbilder sind natürlich die erfolgreichen BSV-Damen. „In der 2. Bundesliga werden meine Spielerinnen, die schon letzte Saison regelmäßig zugeschaut haben, als Ballmädchen zum Einsatz kommen“, so Trainerin Catharina Schimpf. „Sie sollen hautnah miterleben, was man alles erreichen kann. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren immer um die Meisterschaft mitzuspielen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige