Gute Nachwuchsarbeit mit Spaß

Anzeige
Marc Hüttebräucker fungiert seit knapp einem Jahr als Fußballjugendleiter des USC PalomaFoto: Thomas Hoyer

Coach Marc Hüttebräucker ist Chef der Jugendabteilung beim USC Paloma

Von Thomas Hoyer
Barmbek. Über 550 Kinder jagen beim USC Paloma auf dem Jonny-Rehbein-Sportplatz an der Brucknerstraße dem runden Leder nach. Chef der Nachwuchsabteilung ist Jugendleiter Marc Hüttebräucker. Der Saisonstart ist die perfekte Anlass, ihn vorzustellen.
König Fußball ist aus dem Leben von Marc Hüttebräucker kaum noch weg zu denken. Aber das war längst nicht immer so. Früher hatte sich der gebürtige Sauerländer ganz dem Tennis verschrieben, schlug für den TC Rot-Weiß Hagen in der 1. Bundesliga auf. Doch nach beruflich bedingtem Umzug nach Hamburg sagte er dem „weißen“ Sport adé, trat dem SC Langenhorn bei und begann bei dessen Unteren Herren zu kicken. „Eigentlich wollte ich mich damals nur etwas bewegen“ erzählt Marc Hüttebräucker, der bis 2012 noch bei Eintracht Norderstedts Alten Herren spielte, und fügt schmunzelt hinzu: „Und ich ahnte nicht, was dadurch ausgelöst werden würde.“ Von der Begeisterung seines Vater angesteckt, begann sich auch Sohn Finn mehr und mehr für Fußball zu interessieren und wollte schließlich gerne selbst in einem Verein spielen.
Was lag da näher, als den Sprössling beim nur einen Steinwurf von seiner Wohnung entfernten USC Paloma anzumelden? So erlernte der Nachwuchs fortan in den G-Junioren seine fußballerischen Grundlagen. Schon bald fand sich Marc Hüttebräucker in der Position eines Co-Trainers der Mannschaft wieder. Bis Ende Juni fungierte der kaufmännische Angestellte als Trainer der erfolgreichen 1. C-Junioren, die den Aufstieg in die Regionalliga nur knapp verpasste. Bereits im Oktober übernahm er bei den weißen Tauben den ehrenamtlichen Posten des Fußball-Jugendleiters. „Ein Job, der mir sehr viel Spaß macht und ein hohes Maß an Verantwortung erfordert“, so der 44-Jährige. „Manchmal kann es auch etwas anstrengend sein, wie bei unserem großen dreitägigen Pfingstturnier, bei dem uns zeitweise der Wettergott im Stich ließ.“
Unter Regie von Marc Hüttebräucker und einem 65-köpfigen, äußerst engagierten Trainer- und Betreuerstab trainieren und spielen derzeit 29 Nachwuchsmannschaften. „Bei uns sind alle Mädchen und Jungen willkommen, die in einem Verein Fußball spielen möchten, egal ob klein groß, dick oder dünn. Jedes Kind findet ein passendes Team“, erklärt der sympathische Barmbeker. „Der USC Paloma steht für eine gute Nachwuchsarbeit, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommt.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige