Stark genug für die Oberliga?

Anzeige
Es wird schwer, doch die Kicker des Bramfelder SV wollen alles versuchen, um die Klasse zu halten. Foto: Thomas Hoyer

Bramfelder SV startet mit 18 Neuzugängen

Bramfeld. Noch gut zwei Wochen, dann starten Hamburgs Amateurfußballer in die Saison 2012/13. Gespannt sein darf man auf den Bramfelder SV, der im Schlussspurt den ersehnten Aufstieg in die Oberliga schaffte: In der neuen Spielzeit hat der Kader ein erheblich verändertes Gesicht.
Nicht weniger als 18 Zugänge stehen im Aufgebot, darunter mit Söhren Grudzinski ein ehemaliger Profi für die linke Abwehrseite. Unter den zahlreichen Abgängen gibt es sicher den einen oder anderen Spieler wie Sidnei Marschall oder Mudgeteba Laqmani, den Trainer Hardy Brüning, der das Team zehn Spieltage vor Saisonschluss übernahm und nur eine Niederlage kassierte, gerne behalten hätte, doch dürften die Neuen diese Lücken schließen. Im bisherigen Verlauf der Vorbereitung absolvierte das Team um Kapitän Carsten Henning eine Reihe von Testspielen (u.a. GSK Bergedorf 3:3, VfL Lohbrügge 2:2, SSC Hagen 2:2, Hamm United FC 1:2) und ein Trainingslager in Steinhorst. „Während das Spiel nach vorne schon ganz okay ist, stimmt die Defensivarbeit noch nicht. Es gab einfach zu viele Gegentore“, so Trainer Brüning. „Wir können keinen Hurra-Fußball spielen, müssen ergebnisorientiert agieren. Alles andere wäre für einen Aufsteiger tödlich. In Anbetracht der vielen Neuzugänge ist der Zusammenhalt in unserer Truppe schon sehr gut. Das macht Hoffnung, dass wir die Klasse halten können.“ Erster Pflichtspielgegner ist im Pokal der VfL 93 (So. 29.7., 15 Uhr, Borgweg). Zum Punktspielauftakt müssen die Bramfelder beim SV Lurup antreten (5.8.). Es folgen Meiendorfer SV (h), USC Paloma (a) und SV Rugenbergen (h). „Ein gutes Auftaktprogramm für eine Mannschaft, die gerade aufgestiegen ist“, meint Hardy Brüning. „Nach meiner Einschätzung sind alle vier Teams direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige