Trainingsbeginn für den Hamburg-Marathon

Anzeige
Ingrid Guenther (65) war im vergangenen Jahr mit viel Spaß dabei: beim Lauftreff und beim Marathon.Foto: hfr
Barmbek. Es ist kalt, minus zwei Grad Celsius. Mit Mützen und Handschuhen geschützt wartet die kleine Gruppe unruhig auf dem Gemeindeparkplatz in der Gluckstraße auf das Startkommando. „Es sind alle da, wir laufen los“, ruft Andreas, einer der zwei Leiter und die Gruppe joggt in Richtung Eilbekkanal. Das Lauftempo ist moderat, jeder kommt schnell ins Gespräch mit den anderen. Heute wird viel über alte Zeiten geredet, zum Beispiel, dass die Laufgruppe schon seit elf Jahren besteht und einige von Beginn an dabei sind.
Als die Alster erreicht wird, teilt sich die Gruppe. Die Laufeinsteiger machen sich auf den Rückweg auf der gegenüberliegenden Seite des Kanals, bis zur Versöhnungskirche, um am Ende etwa vier Kilometer geschafft zu haben. Die anderen machen sich auf ihren Weg um die Alster. Für einige ist der Lauftreff eine gute Möglichkeit, nach längerer Pause wieder einzusteigen, während andere ein spezielles Ziel haben: den Hamburg-Marathon als Staffel zu laufen. „In 2012 konnte man erstmalig in der Geschichte des Hamburg-Marathons die 42,2 Kilometer auf vier Teilnehmer verteilen und als Staffelteam laufen“, meint Henrik, der zweite Leiter der Laufgruppe. „Wir waren mit drei Staffeln dabei, das hat riesig Spaß gemacht. Endlich konnten auch diejenigen teilnehmen, die sich die komplette Distanz nicht zutrauen.“ Auch in diesem Jahr will die Christus-Gemeinde Barmbek-Süd wieder am Start sein und sucht noch Mitstreiter für das gemeinsame Training und die Marathon-Staffel. Gelaufen wird jeden Mittwoch um 19 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz Gluckstraße 7. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige