USC Paloma hat „Pflichtaufgabe erfüllt“

Anzeige
Siegreiches Kreisklassen-Team vom USC PalomaFoto: Hoyer

Barmbeker Kicker siegten in der ersten Pokalrunde mit 3:0 über TSV Eppendorf

Barmbek. „Pflichtaufgabe erfüllt“, lautet das kurze Fazit von Marco Krausz, Trainer des Landesligisten USC Paloma, der am vergangenen Sonntag mit einem 3:0-Sieg in der ersten Pokalrunde über den TSV Eppendorf/ Groß Borstel 08 in die neue Saison startete. Besonders in der Anfangsphase des Spiels taten sich die Barmbeker gegen das Kreisklassenteam erstaunlich schwer. Erst nach zwanzig Minuten begann die Mannschaft die Partie zu dominieren, wobei allerdings zunächst die Durchschlagskraft im Sturm fehlte. In der zweiten Halbzeit legten die Barmbeker eine Schippe drauf. Nach Pass von Timo Adomat vollstreckte Patrick Fritsch zum 1:0 (47.). Adomat selbst erhöhte nach schöner Einzelleistung auf 2:0 (71.) Das dritte Tor war eine Kopie des ersten Treffers. Wiederum erzielt von Frisch nach Vorarbeit von Adomat. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Oberliga gab es im neuen Aufgebot einige Veränderungen, doch wirklich schwer wiegt nur der Abgang von Kapitän Marc Albrecht, Spielgestalter und Torschütze in einer Person. Trainer Marco Krausz ist aber der festen Überzeugung, dass Neuzugang Timo Adomat diese Lücke schließen wird, dabei sogar noch torgefährlicher sein könnte als sein Vorgänger. Mit dem Ablauf der Vorbereitung ist Trainer Marco Krausz nicht recht zufrieden, da aufgrund von Urlaub und beruflicher Inanspruchnahme nie der ganze Kader trainieren konnte. Zudem zog sich mit Jan Savelsberg ein wichtiger Spieler gleich zu Beginn einen Bänderriss zu. „Ich hoffe aber, dass Jan beim ersten Heimspiel wieder dabei ist“, so Palomas Coach, der mit seinen Schützlingen sechs Vorbereitungsspiele bestritt, dessen Ergebnisse für ihn aber wenig Aussagekraft haben (SCALA 1:4, SV Rugenbergen 1:4, VfL Pinneberg 3:4, HSV III 4:0, SC Poppenbüttel 3:1) Außerdem nahmen die Barmbeker im Rahmen eines Trainingslagers in Heidenau an einem Turnier teil.
Kapitän Dirk Savelsberg und seine Mitstreiter starten am Sonntagvormittag mit einem Auswärtsspiel bei Teutonia 05 in die neue Saison. Erster Heimgegner ist am 11. August um 10.45 Uhr der HEBC. Es folgen SV UH/Adler (a) und Blau-Weiß 96 (h). „Ein schweres Auftaktprogramm, wobei es auch nicht angenehm ist, mit einem Auswärtsspiel zu starten“, so Marco Krausz. „Wir wollen aber von Beginn an dokumentieren, dass wir den Anspruch haben, oben mitzuspielen. Unsere Staffel ist sehr, sehr ausgeglichen besetzt. Blau-Weiß 96, den VfL 93 und
Uetersen schätze ich besonders stark ein.“

ABGÄNGE: Zakaria Chergui (Studium/ Bundeswehr), Lukas Sterczyk (TSV Sasel), Oskar Sulinski (HEBC), Marcel Gottschalk (Walddörfer SV), Marc Albrecht (FC Union 60 Bremen), Miroslav Chipenco (unbekannt);
ZUGÄNGE: Justus Nikolai (FC Itzehoe), Steven Mraz (tus Berne), Kevin Trapp (TuS Osdorf), Timo Adomat (USC Paloma), Richard Grönsel (TSV Wandsetal), Frank Saaba (Bergedorf 85).
DAS AUFGEBOT 2013/ 2014

TOR: Yannick Jonas, Steven Mraz;
ABWEHR: Steven Drews, Jannik Dreyetr, Nikolai Justus, André Lohfeld, Jan Savelsberg, Kevin Trapp, Marvin Wagner,
MITTELFELD: Timo Adomat, Levent Demirbaga, Kevin Franz, Alexander Graf, Dirk Savelsberg, Serafin Sivcak, Christoph Wegner, Richard Grönsel; ANGRIFF: Patrick Fritsch, Visar Galica, John Gyimah, Frank Saaba. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige