Vier Spiele, vier Siege und 10:1 Tore

Anzeige
Die 1. E-Junioren des HSV Barmbek-Uhlenhorst (hintere Reihe v. l.): Joshua Aniolkowski, Mujahid Akondo, Eddi Selke, Ernesto Mercan, Trainer Deniz Mercan; (vordere Reihe): Lasse Ingwersen, Daniel Hanson, Simon Jung, Max Siegmann Foto: Thomas Hoyer

BU-Kicker starten glänzend in die Hallenmeisterschaften

Von Thomas Hoyer
Barmbek
Davon hatten Mannschaftskapitän Daniel Hanson und seine Mitspieler sicher nur geträumt: Zum Auftakt der Hamburger Hallenfußballmeisterschaften gewann die 1. E-Junioren des HSV Barmbek-Uhlenhorst alle vier Partien. Die in der mittelstarken Staffel „JH 33“ gemeldete Mannschaft traf in ihrer ersten Partie auf den SV Bergstedt. Max Siegmann, der jüngste Spieler der Truppe, sorgte für die 1:0-Führung. Zwar gelang dem Gegner der Ausgleich – der einzige Treffer, den Torhüter Simon Jung hinnehmen musste –, doch dann war es erneut Max, der den Siegtreffer zum 2:1 erzielte. Das gab Selbstbewusstsein für das zweite Spiel gegen den Nachwuchs des WTSV Concordia. Der fast nie zu stoppende Daniel Hanson, der dreimal traf, Trainersohn Ernesto Mercan und Max schossen einen 5:0-Sieg heraus.
Die Barmbeker Jungs waren auch in der Folge nicht zu stoppen. Daniel und Max trafen beim 2:0 gegen SC Alstertal-Langenhorn. Das letzte, sehr schwere Spiel gegen SCALAS „Erste“ verlief äußerst spannend. Daniel hatte gleich zu Beginn für die Führung gesorgt. In der Folge hatte der Gegner mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, doch konnten die BU-Youngster den Vorsprung über die Zeit retten. „Unser erstes Ziel ist es, wieder in die Hauptrunde der Top 50 einzuziehen“, so Trainer Deniz Mercan: „Vielleicht schaffen wir es ja sogar in eine der Endrunden“, sagte der stolze Coach.

Neue Kicker gesucht


Zur 1. E-Junioren des HSV Barmbek-Uhlenhorst gehören zehn Kinder, die mit Ausnahme von Max (Jahrgang 2006) alle 2005 geboren sind. Heimlicher Star ist Daniel Hanson, den andere Vereine bereits im Blick haben. Zusammen mit Max und Akondo Mujahid bildet der Zehnjährige ein ganz starkes Offensivtrio, das bei entsprechender Tagesform kaum zu stoppen ist. Während der wärmeren Jahreszeit spielt das Team als 7er-Mannschaft auf dem Halbfeld. Nachdem man in der Vergangenheit mehrfach Staffelmeister geworden war, lief es in der vergangenen Herbstserie mit Platz 5 leider nicht besonders gut. Um so besser, dass die Mannschaft bei den Hallenmeisterschaften einen derart guten Start erwischte. „Nach den Sommerferien kommt der Wechsel zu den D-Junioren und dann als Neuner-Mannschaft antreten“, erzählt Deniz Mercan, der zunächst als Betreuer, dann als Co-Trainer und jetzt als Trainer des Teams fungiert: „Dafür suchen wir noch einige neue Kicker.“
Die Truppe trainiert während der kalten Jahreszeit dienstags von 17 bis 18.30 Uhr in der Sporthalle Benzenbergweg 2 und montags von 18 bis 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen Langenfort, sofern es die Wetterverhältnisse zulassen. Kontakt über Deniz Mercan, t 0176/ 48 53 68 35.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige