Barsbüttel: Neuer Notfallausweis

Anzeige
Jürgen Bestmann (r.) überreicht Bürgermeister Thomas Schreitmüller (M.) den neuen Notfallausweis im Beisein des Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Liam Cronin Foto: wb
Barsbüttel: Soltausredder 20 |

Dokument verrät Arzt aktuelle medizinische Befunde

Barsbüttel Bei einem medizinischen Notfall zählt jede Sekunde. Ein übersichtlicher und gut ausgefüllter Notfallausweis kann schnell zum Lebensretter werden. Im Notfall sieht der Arzt sofort, ob Vorerkrankungen bestehen und welche Medikamente in welchen Dosierungen eingenommen werden. Professionelle Hilfe ist dann ohne Zeitverlust möglich. In Barsbüttel liegt nun an verschiedenen Stellen ein solcher Notfallausweis aus, der gerne mitgenommen werden kann. Auf Initiative des Seniorenbeirates wurde dieser Ausweis entworfen und hergestellt. Er liegt bei teilnehmenden Ärzten und Apotheken, im Rathaus, bei den Mitgliedern des Seniorenbeirates sowie bei der Haspa und im Bürgerhaus aus.

Scheckkartenformat

Der Ausweis hat Scheckkartenformat und passt somit in jede Geldbörse. Notärzte schauen bei einem medizinischen Notfall in der Regel zuerst im Portemonnaie des Betroffenen nach, ob dieser über einen Gesundheitspass oder einen medizinischen Ausweis verfügt. Gerade Stoffwechsel- oder Autoimmunerkrankungen, wie Diabetes mellitus oder Nieren-Funktionsstörungen, können die Notfalltherapie entscheidend beeinflussen. Daher trägt der Notfallausweis zu einer zielführenden und schnellen Behandlung bei. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige