Feuer im Flüchtlingsheim

Anzeige
Mit Atemschutzmasken waren die Feuerwehrleute im Einsatz Foto: rtn
Barsbüttel: Willinghusener Straße | In Barsbüttel musste die Feuerwehr einen Brand in der Willinghusener Straße

Barsbüttel Nach einem technischen Defekt geriet der Elektroverteiler einer Flüchtlingsunterkunft an der Willinghusener Straße in Barsbüttel in Brand. Bewohner der von der Gemeinde angemieteten Reihenhäuser hatten den Rauch bemerkt und den Notruf gewählt. Unter Atemschutz machten sich die Feuerwehrleute durch das total verrauchte Treppenhaus auf den Weg. Schnell war der Brandherd im Keller eines der Häuser gefunden und abgelöscht. Danach wurden von weiteren Trupps die Kabelschächte der Häuser überprüft. Der Kabelbrand hatte sich durch die Schächte bis unter das Dach ausgedehnt. Durch Wasser und Rauch wurde eines der Häuser unbewohnbar gemacht. Menschen wurden nicht verletzt. Die Gemeinde hat für die Bewohner eine Ersatzunterkunft bereitgestellt. Im Einsatz waren die FF Barsbüttel, FF Willinghusen, FF Glinde, der Rettungsdienst, das Ordnungsamt und die Polizei (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige