Augenblicke in Acryl

Anzeige
„Apfelkinder“ nennt Martina Schmidt-Eichberg dieses Werk Foto: wb

Wentorfer Künstlerin zeigt Menschenbilder im Glinder Gutshaus. Ausstellung bis Mai

Glinde Unter dem Titel „Augenblicke“ präsentiert die Künstlerin Martina Schmidt-Eichberg aus Wentorf bis Mai eine große Auswahl ihrer Malereien in Acryl.
In ihren überwiegend großformatigen Arbeiten stellt die Künstlerin nahezu ausnahmslos den Menschen in Bewegung und mit seinen Emotionen in den Mittelpunkt. Die Sujets entstammen sowohl Alltagsszenen als auch Begegnungen mit Menschen auf Auslandsreisen. Deutlich wird in allen Arbeiten ihr bereits ausgeprägter persönlicher Malstil und die ihr eigene Farbgebung.

Versunken in der Arbeit


Martina Schmidt-Eichberg, in Hamburg geboren und aufgewachsen, hat bei dem Kunstmaler Felix Eckardt Unterricht genommen. Seit 2013 besucht die Wentorfer Künstlerin ihren Hamburger Kunstlehrer nur noch sporadisch, um ihm im Rahmen von Kritikgesprächen ihre aktuellen Arbeiten vorzustellen.
Kunst soll Freude bringen. Sowohl dem Kunstschaffenden als auch dem Kunstbetrachter, sagt die 53-Jährige. „In die Kunst kann man sich versenken. Zeit und Raum gehen verloren, dabei sollte der Weg das Ziel sein. Gehe ich mit dem Vorsatz ‚Ich male jetzt ein schönes Bild‘, ans Werk, ist der Spaß und das Produkt lange nicht so gut, als wenn sich ein Prozess langsam entwickelt und das Ergebnis mich oft selbst überrascht, weil die Malzeit mich in eine ganz andere Richtung als angedacht, geführt hat.“.

Ab 29. März zu sehen


Im Oktober 2014 präsentierte die Künstlerin erstmals ihre Werke öffentlich in einer Einzelausstellung bei den Weingaleristen in den Kohlhöfen in Hamburg. Am 29. März ist Martina Schmidt-Eichberg eine der teilnehmenden Künstler an der Veranstaltung „ Heimat ist nicht nur ein Wort „ des Glinder Veranstalters M.u.T. – Menschlichkeit und Toleranz, die anlässlich der Internationalen Wochen gegen den Rassismus von 11 bis 18 Uhr im Marcellin-Verbe-Haus, Markt 2 in Glinde stattfindet.
Am 31. März wird ihre Werkpräsentation in der Reihe „Kunst im Gutshaus“ eröffnet. Martina Schmidt-Eichberg lebt und arbeitet in Wentorf bei Hamburg. Sie ist Mitglied des Kunstverein Glinde e.V. (wb)

Vernissage am Dienstag, 31. März, um 19.30 Uhr im Gutshaus Glinde an der Möllner Landstraße 53. Einführung: Kirsten D. Milke vom Kunstverein Glinde e.V. Musik: Sina Vodjani mit Gitarre und Piano. Ausstellungsdauer bis 31. Mai mo-fr 10-12 Uhr, mo+mi 14-16 Uhr, di+do 14-18 Uhr. Weitere Infos: www.kvglinde.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige