Ausstellung: Sneaker. Design für schnelle Füße

Anzeige
Vom einfachen Turnschuh zum begehrten Lifestyle-Accessoire: Sneakers werden geliebt, getragen und gesammelt Foto: Andrew Zuckerman & Puma

Turnschuhe erobern das Museum für Kunst und Gewerbe

Von Natascha Gotta
Hamburg
Vom einfachen Sportschuh zum begehrten Lifestyleobjekt Sneaker. Jetzt hat es der Turnschuh sogar ins Museum geschafft. „Sneaker. Design für schnelle Füße“ heißt die Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe. 140 Paar Schuhe, zahlreiche Werbe-Plakate und -Spots zeigen den Aufstieg vom zweckgebundenen Fußkleid zum modischen Accessoire, für das zum Teil irrwitzige Sammlerpreise gezahlt wird. Mitte der 1980iger Jahre nahm die Karriere der Sportschuhe richtig Fahrt auf. In den USA wurden Sneaker durch die Hip Hopper Run DMC und der Basketball-Legende Michael Jordan Teil der Pop- und Jugendkultur. Hierzulande ließ sich Joschka Fischer 1985 als erster Grünen-Minister im Hessischen Landtag in Nikes vereidigen. Boris Becker schrieb im selben Jahr mit seinem Wimbledon-Sieg Tennis-Geschichte und Puma brachte seine Siegerschuhe 2014 als Retro-Modell wieder auf den Markt. Heute setzen Adidas, Puma, Nike, Converse und Co. auch durch die Zusammenarbeit mit Designern, Sportlern und Musikstars Milliarden um.

Sneaker. Design für schnelle Füße: bis 28. August, Dienstag bis Sonntag 10 -18 Uhr, Donnerstag 10 - 21 Uhr, Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz 1, Telefon 428134880, Eintritt: 12 Euro (8 erm.), unter 18 J. frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige