Der Mann am Krisenherd

Anzeige
Lutz von Rosenberg Lipinsky in Aktion Foto: Privat

Kabarett mit Lutz von Rosenberg Lipinsky in Horn

Horn Angst haben viele Menschen heutzutage. Kriege, unversöhnlich klingende Drohungen von Politikern, Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte, all das kann Magengrimmen verursachen. Doch Hoffnung ist in Sicht. Zumindest in Horn. Dort steht ein bissiges, aber auch sehr freudiges Ereignis bevor: ein Abend mit Lutz von Rosenberg Lipinsky. Der bekannte Kabarettist, der sich in Hamburg niedergelassen hat, gibt sich in der Stadtteilschule die Ehre, den Horner Bürgern seine Aufwartung zu machen. Der Titel seines Programms: „Angst macht Spaß“.
„In all dem Chaos unserer letzten Tage ist er der Mann am Krisenherd. Er hält die Ursuppe unserer Ängste am Dampfen“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. Das Programm wird so erklärt: „Lustvoll und energisch, schlau und süffisant, provozierend und prägnant: Hier lernen Sie das Fürchten auf erschreckend humorvolle Weise!“ Gekocht wird dieses „Süppchen“ am Freitag, 20. November, ab 19.00 Uhr in der Snitgerreihe 2 (Konzertsaal der Schule).
„Lutz von Rosenberg Lipinsky ist auf seine Art eine Mischung aus Pastor und Psychoklempner. Nur frecher und unterhaltsamer“, schreibt das Hamburger Abendblatt über das Programm des Hamburger Kabarettisten. Anreiz genug, um sich schnell Karten für die Veranstaltung zu besorgen, so lange sie noch im Vorverkauf erhältlich sind. Die Karten kosten 6 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Schüler. (je)

Vorverkauf: Salon Frau Schmidt, Washingtonallee 20, Schulbüro Rhiemsweg 6, Theaterkasse Billstedt, Schiffbeker Weg 74 und Salon Hass, Rhiemsweg 57
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige