Der Traum vom großen Geld

Anzeige
Dilettantisch gut: Manni (Ulf Albrecht) und Chantal (Petra Behrsing) planen einen Banküberfall, haben aber nicht mit ihren Kontrahenten gerechnet. Wer wohl schärfer schießt? Foto: Anders Balari

Lustige Gaunereien à la Bonnie und Clyde im kleinen Hoftheater

Von Mona Kampe
Horn
Manni und Chantal träumen von einem Leben in der Sonne Südamerikas, doch um das Vorhaben in die Tat umzusetzen, fehlt ihnen das nötige Kleingeld. Die rettende Idee: Wir überfallen eine Bank! Das kann wahrlich nicht so schwer sein, denkt sich das Gaunerpärchen und plant einen Schachzug á la Bonnie und Clyde. Neben ihrer eigenen Inkompetenz und Schusseligkeit machen ihnen aber weitere Diebe, die es auf das gleiche Ziel abgesehen haben, den Verbrechensakt verzwickter als gedacht. Maskieren, Kartenlesen und Beute sichern wollen gelernt sein. Können die dilettantischen Liebenden ihre Beute und sich gemeinsam ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten retten?
Das kleine Hoftheater präsentiert die Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde ...“ von Tom Müller und Sabine Misiorny, die an die wahre Geschichte des bekannten Gaunerpärchens aus den 1930er Jahren anknüpft. Die romantische Verklärung durch diverse Autoren steht noch heute symbolisch für Unzertrennlichkeit unter widrigen Umständen und unerschütterliche Liebe bis in den Tod. Unter der Regie von Andreas Püst schlüpfen Petra Behrsing und Ulf Albrecht in die modernen Rollen der beiden Gangster und entführen das Publikum auf eine groteske Abenteuerreise mit hochamüsanten Zwischenstopps und Lacheinlagen. Ob den beiden stets das Pech aus der Kanone geschossen kommt oder sie sich aus ihrer brenzligen Lage befreien können, erfahren Kriminalisten und Augenzeugen am Tatort Bühne des kleinen Hoftheaters.
Freitag, 20. Februar (Premiere), 20 Uhr, das kleine Hoftheater, Bei der Martins-
kirche 2. Weitere Vorstellungen bis 22. März. Eintritt 18 Euro, erm. 16 Euro, Karten unter 68 15 72 oder www.hoftheater.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige