„Ein Maler hat keine Gefühle, er erzeugt Gefühle.“ – Neuerscheinung zu Rubens Leben

Anzeige
Zum 375. Todestag von Peter Paul Rubens zeichnet die Düsseldorfer Autorin Johanna Blackader in ihrem ersten Roman das Leben des flämischen Barockmalers aus Siegen nach. Der biografische Roman „Peter Paul. Rubens Leben“ erschien im April 2015 im acabus Verlag. Mit diesem Titel lenkt der Hamburger Verlag bereits jetzt die Aufmerksamkeit auf die Gastländer Niederlande und Flandern der Frankfurter Buchmesse 2016.

Hamburg, 08.09.2015 Peter Paul Rubens schockierte mit zahlreichen Werken bereits im 17. Jahrhundert seine Mitmenschen und fasziniert mit diesen heute noch die Betrachter. In ihrem Debütroman verleiht die junge Redakteurin Johanna Blackader dem Maler ein Gesicht und schildert seinen Weg vom Lehrling zum erfolgreichen Maler. Der Leser erfährt dabei mehr über seine glückliche Kindheit in Köln, seine Studienzeit in Italien und seinem Drang zum Malen – trotz Verlusten und Hindernissen. Doch auch die Schattenseiten des Malers kommen hervor: sein liebloses Verhalten zu Frau und Kindern. Rubens Tätigkeiten als diplomatischer Botschafter im Dienste der spanischen Erzherzogin Isabella werden außerdem aufschlussreich geschildert.

Johanna Blackader weiß, wovon sie schreibt: Seit ihrem Studium der Kunstgeschichte setzte sie sich intensiv mit dem Antwerpener Maler auseinander. Mittlerweile besitzt sie eine kleine Bibliothek mit Rubens-Bücher. Weitere Informationen zu Blackader, dem Maler und dem Buch gibt es auf der Website der Autorin: www.johannablackader.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige