Hamburg: Das Niveau singt

Anzeige
Axel Pätz am Klavier Foto: wb

Kabarettist Axel Pätz gastiert in Horn

Hamburg. Axel Pätz, bitterböser Humorist mit virtuoser Sprache, Träger zahlreicher Kabarettpreise, ständiger Gast in TV-Sendungen wie „Satire-Gipfel“ und „Ottis Schlachthof“, präsentiert in Horn sein Programm „Das Niveau singt“. Mit bösartigem Witz und gekonnt makaberen Liedern, zu denen er sich virtuos auf Klavier und Akkordeon begleitet, berichtet Pätz von Schrecken des Alltags, wie dem Telefonat mit der eigenen Familien-Hotline, gibt praktische Tipps, z.B. wie man der sozialen Verelendung durch Gründung einer Bank zuvorkommen kann, und liefert erhellende Einblicke in das Privatleben von Serienmördern. Und wenn Pätz erläutert, welch verheerende Auswirkungen Aufsitzrasenmäher auf die Psyche des Mannes haben, wird deutlich: Hier erzählt einer, der alle Abgründe des Lebens ausgelotet hat.
Veranstalter des Kabarettabends sind der Stadtteilverein Horn und die Stadtteilschule Horn, an der es seit vielen Jahren die Konzertreihe „Horner Nachtcafé“ und seit 2008, in Kooperation mit dem Stadtteilverein, einmal jährlich im November das „Theater im Nachtcafé“ gibt. „Wir möchten die Kultur nach Horn holen, zu einem Preis, der für alle erschwinglich ist und auch ein Ausprobieren ermöglicht“, erklärt Vereinsmitglied Uschi Roth das Konzept. Die Veranstaltungen würden sehr gut angenommen, da sie nicht nur ein kulturelles Ereignis, sondern auch Nachbarschaftsfest sind. Damit das so bleibt, liegen die Eintrittspreise nie über 6 Euro. (wb)

Axel Pätz tritt am Freitag, 21. November um 19 Uhr im Konzertsaal der Stadtteilschule Horn auf, Snitgerreihe 2. Der Eintritt kostet 6 Euro,
für Schüler 4 Euro. Karten im Vorverkauf bei: Salon Frau Schmidt,
Washingtonallee 20; Schulbüro Rhiemsweg 6, Tel. bis 14 Uhr 428872-195, info@stadtteilverein-horn.de; Theaterkasse Billstedt, Schiffbeker Weg 74; Gemeindebücherei Philippus-Rimbert, Manshardtstr. 105 und im Salon Hass, Rhiemsweg 57
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige