Kostenloser Kunstgenuss

Anzeige
Das neu gestaltete Eingangsportal der Hamburger Kunsthalle am Gründungsbau Visualisierung: Moka-studio

Hamburger Kunsthalle feiert im Mai Wiedereröffnung

Von Natascha Gotta
Hamburg
Nach 17 Monaten Bauzeit feiert die modernisierte Hamburger Kunsthalle an diesem Wochenende ihre Wiedereröffnung. Besucher betreten das Haus nun wieder durch den historischen Haupteingang und können die erneuerten Sammlungsbereiche entdecken. Hinzu kommen das neu gestaltete Foyer, ein neues Cafè, ein neuer Veranstaltungssaal und barrierefreie Zugänge. Ein Extra-Programm begleitet im Mai die Präsentation der neuen Sammlungsräume. Zudem ist der Eintritt im Mai frei. Möglich macht das eine Spende von ECE-Unternehmer Alexander Otto, der auch den Großteil der 22 Millionen Euro für die Modernisierung beigesteuert hat. Am Sonnabend startet um 14 Uhr das Fest offziell. Stündlich gibt es Führungen zum Thema „Was ist neu?“. Spezielle Familienführungen zeigen Klein und Groß das neue Museum. Schauspieler, Musiker und Tänzer treten tagsüber an verschiedenen Orten im Haus auf. Ab 19 Uhr gibt es Konzerte. Auch am Sonntag stehen Führungen, Performances, Konzerte und Kinder-Workshops auf dem Programm. Im Mai wird jede Woche ein andere Sammlung im Fokus stehen: Den Auftakt macht die „Kunst der Gegenwart“, ihr folgt die „Kunst der Klassischen Moderne“ und die „Kunst der Alten Meister“. Die letzte Maiwoche ist der „Kunst des 19. Jahrhunderts“ gewidmet.

Wiedereröffnung der Kunsthalle: bis 31. Mai freier Eintritt, Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr, Donnerstag 10 - 22 Uhr, Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall 5, Telefon 428131200
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige