Reisebericht Nordkap in der Horner Freiheit

Wann? 17.03.2017

Wo? Am Gojenboom 46, Am Gojenboom 46, 22111 Hamburg DE
Anzeige
Nach 3500 Kilometern am Ziel: Das Nordkap ist erreicht Foto: Gerd von Borstel
Hamburg: Am Gojenboom 46 |

Neben dem Nordkap werden auch Bilder von der Fahrt durch Schweden und Norwegen gezeigt

Horn Wer im Februar den Reisebericht mit den wunderschönen Polarlicht-Fotos von Gerd von Borstel im Stadtteilhaus Horner Freiheit gesehen hat, wird sich die Fortsetzung der Reise zum Nordkap nicht entgehen lassen. Am Freitag, 17. März, nimmt von Borstel sein Publikum wieder mit auf große Fahrt. Der Leiter der Geschichtswerkstatt und Mitglied des Trägervereins „Horner Freiheit“ reist und fotografiert gern – zur Freude seiner Zuschauer mag er auch seine Erlebnisse erzählen und so gibt es jetzt eine Reihe von Reiseberichten in der „Horner Freiheit“. Das Nordkap ist der „nördlichste Punkt dieses Erdteils“, meinen viele, doch von Borstel berichtet, dass Allgemeinwissen und Fakten hier nicht ganz übereinstimmen. Der Hobby-Historiker startete 2008 mit seinem Wohnwagen zur 7000-Kilometer-Tour, um sich gemeinsam mit seiner Frau ein Bild vom Nordkap zu machen, denn die Meinungen der Reisenden gehen da stark auseinander. Von „spektakulär“ bis „kann man sich schenken“. Aber nicht nur das Nordkap steht auf dem Programm, von Borstel zeigt auch Bilder von seiner Fahrt durch Schweden und Norwegen. Vorbei an Hammerfest, Alta, Tromso und Narvik geht es über den Polarkreis bis hinunter in den Nationalpark Jotunheimen und den berühmten Besseggen-Grad nach Oslo. (sh)

Reisebericht Nordkap: Freitag, 17. März, 19.30 Uhr Saal des Stadtteilhauses Horner Freiheit, Am Gojenboom 46, Eintritt: 4 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige