Wettstreit der Witzigen

Anzeige

Wer gewinnt den 13. Comedy Pokal?

Hamburg Am Freitag geht’s wieder los, dann startet der Hamburger Comedy Pokal, Deutschlands größter Kleinkunst-Wettbewerb für Profis und Nachwuchstalente.
Bis 2. Februar treten 20 Comedians auf den Bühnen von zehn Kulturzentren gegeneinander an. Veranstaltungsorte sind der Bramfelder Kulturladen (Brakula), die Bühne im Bürgertreff (BiB) Altona-Nord, das Eidelstedter Bürgerhaus, das ella Kulturhaus Langenhorn, das Goldbekhaus Winterhude, das Haus Drei Altona, das Kulturhaus Eppendorf, der Kulturhof Dulsberg, das LOLA Bergedorf und die Zinnschmelze Barmbek. Partner des Comedy Pokals ist das städtische Wohnungsunternehmen SAGA/GWG.

Finale am 2. Februar


Wer überzeugt, kommt weiter bis ins Finale auf der Reeperbahn, im Schmidts Tivoli am Spielbudenplatz am 2. Februar 2015 um 20 Uhr (ausverkauft). Organisiert wird der Wettbewerb von Peter Rautenberg (Goldbekhaus), Petra Niemeyer (LOLA Bergedorf) und dem bekannten Hamburger Comedian und Pokal-Initiator Sebastian Schnoy, der auch das Finale moderiert. Die Sieger erhalten Pokale aus flauschigem Frottee und Geldpreise. Eine Jury aus Hamburger Theaterschaffenden, Redakteuren und Künstleragenten entscheidet über die Gewinner.  
Der „Hamburger Comedy Pokal“ war Karriere-Sprungbrett für „Cindy aus Marzahn“ und viele andere Künstler. Schirmherr 2015 ist Don Clarke, der 2007 selbst dabei war. (wb)

Weitere Infos: www.hamburgercomedypokal.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige