Wilde Tiere ganz zahm

Anzeige
„Kiemenflüsterer“ nennt Kunstmalerin Mari Rosenbrock dieses Bild Foto: Rosenbrock/wb

Ausstellung im Gutshaus Glinde mit Bildern von Bären, Löwen und Fischen

Glinde Unter dem ungewöhnlichen Titel „Wild und glitschig“ präsentiert Edith Mari Rosebrock in der Reihe „Kunst im Gutshaus“ im August und September eine Auswahl ihrer begeisternden Tierporträts im Gutshaus Glinde. In Acryl auf Leinwand festgehalten hat die Kunstmalerin aus Wedel wilde Tiere wie zum Beispiel große Raubkatzen, mächtige Eisbären, faszinierende Affen, bunte Vögel und kleine und große Fische. „Als Arbeitsmittel setze ich überwiegend den Spachtel ein, wobei mir das Einbetten verschiedener Materialien wie Sand, Netze und Seidenpapier zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten liefert und zu einer plastischen Modellierung der Oberfläche führt“, sagt Mari Rosenbrock über ihre Arbeitsweise. Und weiter: „Auch der natürliche Verlauf von Wassertropfen ist in meinen Bildern zu erkennen. Häufig führt auch der Zufall zur Selbstfindung der künstlerischen Arbeit. Ich bevorzuge sowohl die warmen Töne des Südens als auch die kalten Töne des Nordens.“ Bewusst zeigt Edith Mari Rosebrock optimistische Bilder, die die Schönheit der Natur zeigen. Die überzeugte Tier- und Naturschützerin sagt: „Der Mensch soll die Natur respektieren und nicht durch seinen übermäßigen Konsum zerstören.“ Die Ausstellung wird am Donnerstag, 6. August, um 19.30 Uhr im Gutshaus Glinde, Möllner Landstraße 53 eröffnet. Giovanni Paddeo begleitet die Vernissage am Flügel. Eine zusätzliche Sonderöffnung der Ausstellung gibt es am 13. September von 15 bis 17 Uhr. Die Künstlerin wird dann anwesend sein (www.emr-art.de). Die Ausstellungsreihe wird vom Kunstverein Glinde e.V. und der Sönke-Nissen-Park Stiftung veranstaltet. (wb)

Vom 7. August bis 27. September im Gutshaus Glinde, Möllner Landstraße 53. Mo-Fr 10-12 Uhr, Mo+Mi 14-16 Uhr, Di+Do 15-18 Uhr. Eintritt frei. Weitere Infos: www.kvglinde.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige