80 Glinder räumten auf

Anzeige
Etwa 80 Kinder und Erwachsene, darunter auch viele Pfadfinder und Mitglieder der Jugendfeuerwehr, beteiligten sich an der Umweltaktion „Glinde putzt sich raus“. Bürgermeister Rainhard Zug ging mit gutem Beispiel voran und sammelte selbst mit. Foto: zz

Der Bürgermeister, die Pfadfinder und die Jugendfeuerwehr beteiligten sich

Glinde. Etwas 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligten sich an der Umweltsäuberungsaktion „Glinde putzt sich raus“, zu der die Stadtverwaltung Glinde aufgerufen hatte. Unter den Teilnehmern waren auch sehr viele Pfadfinder und – wie in jedem Jahr - viele Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Insbesondere wurde in den Grünanlagen und im Gewerbegebiet all das eingesammelt, was andere hier „vergessen“ hatten. So fanden die Helfer zum Beispiel komplette Gartenmöbel, Polstergarnituren, Autoteile, Plastikreste, Glas und vieles mehr. Als kleines Dankeschön gab es am Ende auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Glinde einen kräftigen Imbiss. Bürgermeister Rainhard Zug, der selbst mit zu den Sammlern gehörte, sagte dem WochenBlatt: „Ich danke allen, die auch diesmal wieder mitgemacht haben. Wir alle hätten uns aber auch gefreut, wenn die Teilnehmerzahl noch größer gewesen wäre und sich noch Vereine oder auch Einzelpersonen beteiligt hätten“. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige