Abgegeben, ausgesetzt

Anzeige
Terrier-Dackel-Mix „Tomi“ ist etwa zehn Jahre alt und „wohnt“ seit 26. Juli in der Süderstraße. Er ist vorsichtig bei Fremden

Das Tierheim Süderstraße ist nach den Ferien voll

Von Matthias Röhe
Bezirk-mitte. „In den Sommerferien sind 268 Haustiere vom Besitzer direkt bei uns abgegeben worden“, sagt Sven Fraaß vom Tierheim Süderstraße. Der Diplom-Biologe hat aber noch eine zweite Zahl im Gepäck. „376 Tiere wurden im gesamten Stadtgebiet und direkt vor unserer Tür während der Ferien ausgesetzt. Ob am Laternenpfahl oder in einem Karton. Jedes Jahr zur Ferienzeit erleben wir so etwas“, ergänzt Fraaß. Zu den Besonderheiten in diesem Sommer zählen vier Bart-
agamen: Drei dieser Echsen wurden in einer Box, eine auf einem Spielplatz gefunden. In einem Kleingarten wurde ein Hängebauchschwein entdeckt. Im Tierheim kümmert man sich außerdem um mehrere Chinchillas, sechs Landschildkröten, 18 Wasserschildkröten, eine Zwergwachtel, sechs Hühner und eine Hausente. Auch eine Orangebein-Vogelspinne wurde „eingeliefert“. Trauriger Ferienalltag: Sechs Hunde wurden von ihrern bisherigen Besitzern einfach angebunden an der Autobahn, am Supermarkt oder U-Bahn zurückgelesen. Vier Hundewelpen fand man im Karton im Park, Dutzende Katzen in Boxen, Kartons und Tüten. „Einige freilaufende Katzen, darunter auch Kitten, wurden so krank und schwach gefunden, dass sie starben beziehungsweise eingeschläfert werden mussten“, erläutert Sven Fraaß. Insgesamt warten nun also 644 Haustiere im Tierheim auf einen neuen – oder vielleicht auch alten – Besitzer. Nicht mitgezählt sind die behördlichen Sicherstellungen, die aus diversen Gründen ins Tierheim Süderstraße gelangen. „In ein neues Zuhause wurden bisher über 150 Tiere vermittelt“, teilt Sprecher Fraaß mit. Doch dies ist nur ein kleiner Trost angesichts der vielen „tierischen“ Verlierer.
Sie möchte ein Tier haben? Informationen gibt es unter Tel. 21 11060 oder im Internet unter www.hamburger-tierschutzverein.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige