Apfelfest auf Streuobstwiese

Anzeige
Im Mai haben die Kinder Kartoffeln gepflanzt. Jetzt konnten sie ernten

Am 16. Oktober: Kinder-Umweltwerkstatt stellt sich vor

Hamburg. Auf Anregung von Mitglieder des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) bepflanzte das Gartenbauamt zum Jubiläum „800 Jahr Schiffbek“ im vergangenen Jahr eine kleine Wiese im Schleemer Park mit Obstbäumen alter Sorten. Raritäten wie „Geheimrat Breuhan“ und „Ruhm von Kirchwerder“ oder die alte Zwetschgensorte „Schöneberger Zwetschge“ werden seither von der BUND-Kindergruppe betreut. Beim Apfelfest auf der Streuobstwiese in der kommenden Woche können Besucher die Apfelsorten als frisch gepressten Saft oder Apfelkuchen probieren. Außerdem haben sie Gelegenheit, die Arbeit und Projekte der kleinen Umwelt- Naturschützer kennenzulernen. Die Veranstalter haben einen kleinen Niedrig-Seilgarten und einen Hindernis-parcours aufgebaut.
Seit 2007 gibt es die aktive BUNDStadtteilgruppe in Billstedt, die im Schleemer Park so schöne Naturschutzprojekt wie den Schmetterlingserlebnispfad und die Streuobstwiese konzipiert und eingerichtet sowie Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insekten an unterschiedlichen Stellen im Park angebracht hat. Einmal im Jahr organisieren die Gruppenmitglieder auch das Schmetterlingsfest.

Umweltwerkstatt

2011 wurde die Kinder-Umweltwerkstatt gegründet. „Als Kooperationspartner konnten wir die Spiel-Werk-Stadt, eine offene Kinderfreizeiteinrichtung im Schleemer Park gewinnen“, sagt Werkstatt-Leiterin Britta van Horn. Gefördert wird die Gruppe durch die Bürgerstiftung Hamburg. Für die teilnehmenden Kinder ist das Angebot kostenlos. Auch eine Mitgliedschaft im Bund für Umwelt und Naturschutz ist nicht nötig. Wer mitmachen möchte, kann einfach mittwochs vorbeikommen oder sich bei Britta van Hoorn unter t 65 99 24 24 informieren.
In der Spiel-Werk-Stadt, auf dem dazugehörenden Außengelände und im Schleemer Park beobachten die Kinder Igel, Eichhörnchen und Vögel, lernen Pflanzen kennen und erforschen die Natur im Jahreslauf. „In diesem Frühjahr wurden z.B. die Hummeln genauer unter die Lupe genommen und ein Hummelhotel (Hummelnistkasten) samt Blumenbeet ist entstanden“, sagt van Horn. Aber nicht nur Naturerleben steht auf dem Programm. Zwei weitere Schwerpunkte sind gesunde Ernährung und Bewegung. So wurden im Frühjahr Kartoffeln, Mais und Kräuter gepflanzt. Gerade konnten die Kinder die ersten eigenen Kartoffeln ernten. (wb)

Apfelfest am Mittwoch, 16. Okt. 16-18 Uhr, Streuobstwiese „An der Schleemer Mühle 22“. Treffpunkt: Vor der „Spiel-Werk-Stadt“, Schleemer Weg 8
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige